Buchmann, Anja

2072 – Ideen und Träume zum Leben in 50 Jahren

Unter Anleitung der Autorin Anja Buchmann werden die Schüler*innen des Kurses ein eigenes Buch mit ihren utopischen und dystopischen Kurzgeschichten und Texten zur Lebenswelt in 50 Jahren schreiben und ggf. herausbringen.
Dabei gliedert sich der Workshop in drei ungefähr gleichlange Phasen: das Schreiben, das Überarbeiten und die Erstellung des Buches. Jeder der Abschnitte wird durch einen theoretischen Überblick eingeleitet, welcher auch die Ziele der Phase erläutert. Weiteres Handwerkszeug wird im Arbeitsprozess nach Bedarf anhand der Praxis vermittelt.
Für den Schreibprozess bekommen die Schüler*innen die 5plus2-W-Methode an die Hand. Das von der Autorin entwickelte Konzept führt mit insgesamt 7 W-Fragen zum Schreibthema, zu Genre und Gattung, zum Stil, zur Zielgruppe und zur Schreibmotivation von der Schreibplanung bis zum Rohmanuskript.
In der Überarbeitungsphase werden die Grundlagen von Lektorat und Korrektorat vermittelt und sowohl am eigenen Text als auch an denen der Mitschüler*innen erprobt.
Im letzten Abschnitt lernen die Schüler*innen nicht nur, wie aus Texten ein Buch wird, sondern wenden dieses Wissen an. Auf Grundlage der eigenen Selfpublishing-Erfahrung leitet die Autorin die Teilnehmer*innen an, eine geeignete Veröffentlichungs(platt)form auszuwählen, Buchsatz und Covergestaltung arbeitsteilig durchzuführen, Satzfahnen zu korrigieren und letztendlich in Absprache mit Erziehungsberechtigten und Schule eine Entscheidung über eine tatsächliche Veröffentlichung oder einen ausschließlichen Druck des Buches zu treffen.
Das Projekt findet als Wahlpflichtunterricht für die Klassenstufen 9 und 10 an insgesamt 17 Terminen zu je 2 Unterrichtsstunden statt.