Wilke, Ute + Kien, Dörte

Lebensraum-Lebenstraum

Die Schüler*innen der Fritz-Reuter-Gesamtschule leben in der Schaalseeregion, teilweise Naturschutzgebiet und Biosphärenreservat, einem wunderschönen Naturschutzgebiet mit einer traumhaften Seenlandschaft.
Wir möchten mit den Kindern der Orientierungsstufe (5.und 6. Schuljahr) diesen Lebensraum, die Landschaft mit seinen Pflanzern, Tieren und Seen erforschen und untersuchen.

... mehr

Wende, Anne + Simon, Anett

Masse – Gruppe – Ich

Gesichter, Körper, Fabelwesen, Muster, Landschaften, Tiere, Pflanzen und Formen als Reliefs und Figuren … Fantasiewelten in 3 D erheben sich im Freien. Vieles ist möglich und machbar. Wesentlich ist, dass die geplanten und entstehenden Figuren, Sitzgelegenheiten und Säulen im Außenbereich der Peenetal-Schule Gützkow Platz finden werden.

... mehr

Singier, Tom + Hirsekorn, Annika

EinDruck machen

In dem Workshop „EinDruck machen“ erlernen Schüler und Schülerinnen Grundprinzipien der Typographie und des Logodesigns und gestalten lustige Sprüche über ihren Schulalltag. Diese werden anschließend mit der Siebdrucktechnik auf Fliesen aufgebracht, die gebrannt und schließlich auf einer Wand auf dem Schulhof angebracht werden.

... mehr

Maue, Lars + Lange, Sven

Maskenbau und Maskenspiel

1. Phase
Schüler stellen unter Anleitung Masken her, die auf vorgefertigten Formen hergestellt werden.
Diese Formen sind hybride Köpfe, halb Mensch halb Tier.
Die Zwischenform dieser Wesen hat einen tierischen und einen dämonischen Charakter, und eröffnet so den Schülern maximale Ausdrucksmöglichkeiten.

... mehr

Hille, Anne + Bähr, Dörte

dance & draw

Das Projekt dance & draw ist als Tandemprojekt von der Künstlerin Anne Hille und der Tänzerin Dörte Bähr im Hansagymnasium Stralsund geplant. Es beschäftigt sich mit Körperwahrnehmung, Tanz und der grafischen Umsetzung in abstrakt-dynamische Strukturen. Dabei werden u.a.

... mehr

Zenker, Sandra

Tiere in ihrem Lebensraum / Tiere in der Kunst

Teil 1:
Wir Zeichnen und Malen gemeinsam wilde Tiere in ihrem Lebensraum: Auf dem Land, in der Luft
und aus dem Wasser mit unterschiedlichen Techniken. Dabei sind die Kinder eingeladen ihre ganz eigene Sicht auf das Tier künstlerisch umzusetzen.

... mehr

Weiß, Martina

Waldfilze und Waldhütte

Gemeinsam mit 12 Kindern der Förderschule werden wir der vielfältigen Natur mit allen Sinnen näherkommen. Was fühlen wir, wenn wir Moos, Erde, Blätter, Pilze … mit verbundenen Augen betasten? Wir wollen den naheliegenden Wald mit all seinen Pflanzen und Tieren durch verschiedene „Fühlungen“ und einfache Spiele bewusst kennenlernen.

... mehr

Vermeulen, Leon

Inspiration Pferd

Leon Vermeulen wurde 1959 in Belgien geboren und beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Pferden. Er studierte Kriminologie aber wandte sich bald ganz dem Reiten als Beruf zu, da er dies als seine Begabung erkannte. Er lebt seit 1999 als Dressurtrainer in Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern.

... mehr

Treutler, Helga

Lustige Köpfe aus Papiermüll

Handpuppenköpfe aus Papiermaché
– Die Kinder setzen sich mit dem Thema Upcycling auseinander und lernen, dass man aus Resten und Papiermüll schöne neue Dinge entstehen lassen kann.
– Gemeinsames Herstellen von Papiermaché; Altpapier reißen, einweichen, aufkochen, entwässern, zerkleinern, mit Kleister mischen, hinzufügen von Bindemitteln.

... mehr

Tolk, Silke

Emaillieren einer Bildplatte: "Klangfarben"

Die Kinder beschäftigen sich mit der alten Technik des Emaillierens und erkunden die Besonderheiten der Materialien: Kupfer und Emailfarben. Der Entwurf auf Papier oder als Collage ist die Grundlage der Umsetzung im Material. Bei diesem Projekt möchte ich die Kinder nicht durch ein speziell vorgegebenes Thema „festlegen“ sondern sie werden intuitiv und spontan ihre Ideen/empfindungen gestalten.

... mehr

Templin, Anna

Eine fotografische Reise

Es wird eine Einführung zur Technik analoger Kameras geben und dabei auch auf die Unterschiede zu digitalen Varianten eingegangen (Wo ist das Foto? Kann ich mir das jetzt anschauen?). Danach können die SuS selbstständig mit ihrer Kamera auf Entdeckungstour gehen und die Kleine Dorfschule und deren Umgebung erkunden.

... mehr

Steffen, Sascha

Neustrelitz – Meine Stadt, Mein Atelier

Jugendliche der 7./8. Klassenstufe der Jawaharlal-Nehru-Schule erkundigen in einem wöchentlich stattfindenden Termin unter dem Motto „Meine Stadt, Mein Atelier“ ihren Kiez und die Stadt Neustrelitz. Die Entdeckungen werden von den Jugendlichen künstlerisch bearbeitet oder bieten Inspirationen besonders in Bezug auf Themen, die den Jugendlichen selbst am Herzen liegen.

... mehr

Spitzer, Henning

Titel des Workshops: „Die Liebe zum Sichtbaren“ Mobiles Zeichenkolleg

Mein Angebot für das nächste Künstler-für-Schüler-Projekt soll ein mobiles Zeichenkolleg sein. Ziel ist es, wieder junge Leute/Schüler für die Beobachtung und das Verstehen der Natur und das regelmäßige Zeichnen zu gewinnen. Seit fast 20 Jahren leite ich erfolgreich im Güstrower Kunsthaus den Mappenvorbereitungskurs.

... mehr

Schroeder, Karin

Welt voller Formen und Muster

Mit den teilnehmenden Kindern der Grundschule in Carlow möchte ich Muster gestalten in Form von Materialcollagen. Dabei kläre ich zunächst die Frage, was ein Muster ist (im Gegensatz z.B. zu einem Bild) und wie man selber ein solches gestalten kann.

... mehr

Schrodt, Elfriede

???? oder: Was ist wichtig? Was ist gut? Was ist richtig? Was macht Mut?

An 6 auf zwei Projektwochen verteilten Schultagen sollen große Linolschnitte entstehen, deren Motive als Collagen oder Friese direkt auf Wände im Schulgebäude innen gedruckt werden und ais Druck auf Papier zudem die Litfaßsäule auf dem Schulhof für eine Weile bedecken können.

... mehr

Schramm, Marcus

Himmelblau & Wolkenflieger

Wie Blau ist der Himmel? Ist die Wolke weiß, oder grau, oder gelb, oder blaugrau? Der Himmel ist weit und vielfältig, ändert seine Farben mit dem Licht und dem Wetter, es ziehen ganz unterschiedliche Wolken entlang – mal weiße Wolkenflugschiffe, mal grauer Dunst oder dunkelblaue Regenwolke.

... mehr

Schmidt, Isabell

Singt unseren Song!

Die Singer/ Songwriterin Isabell Schmidt aus Greifswald möchte gemeinsam mit der Janusz-Korczak- Schule aus Wolgast ein musikalisches Projekt starten. In Zusammenarbeit mit Schülern und Schülerinnen der Förderschule entwickelt die Sängerin einen Schulsong, der die Besonderheit der Schule hervorhebt und das Gemeinschaftsgefühl untereinander reflektiert und gleichermaßen stärkt.

... mehr

Pollok, Martin

Lyrik-Prosa-Klang

Die Teilnehmer des Workshops entwickeln in der Vorbereitung eigene Texte, oder sie erarbeiten Texte von Dichtern, Lyrik oder Prosa, die sie persönlich bewegt, oder auch Texte, die im Kontext des Lehrplanes stehen.
Die Texte werden dann innerhalb des Workshops zunächst in Dramaturgie und Ausdruck rezitatorisch und interpretatorisch aufgearbeitet und in einem zweiten Schritt anschließend mit einer Klang – Collage versehen, welche gemeinsam mit den jeweiligen Teilnehmern entsteht und an deren Erzeugung sie unmittelbar beteiligt sind.

... mehr

Neumann, Marion

Körperwelten VerTONt

Mit der 9. Klasse der Schule werder wir als erstes uns mit den Organen der Menschen beschäftigen, zum Beispiel Informationen aus dem Biologiebuch/aus verschiedenen Zeitschriften. Auch das Internet wird uns viele Informationen über Größe , der Farbe und natürlich auch über die Fuktion der  inneren Orgeane liefern.

... mehr

Naumann, Britta

meine "Wunschlebenswelt" – unser gemeinsamer Raum

Aufgrund der bisherigen erfolgreichen Workshops und eines Bedarfes der Schule an betreuter, kreativer Schülerarbeit ist die Anne Frank Förderschule der Güstrower Werkstätten an einer nochmaligen Zusammenarbeit mit mir sehr interessiert.
Um diesem Wunsch nachzukommen würde ich mich für die Arbeit mit zwei Klassen bewerben.

... mehr

Mix, Sieglinde

BUNT UND OFFEN 2

Die Schule auf der Insel Poel gehört zum Netzwerk Schule gegen Rassismus Schule mit Courage.
Der Workshop ist ein Folge-Workshop aus 2021 und beschäftigt sich mit dem Thema Toleranz und Offenheit gegenüber anderen. Dieses setze ich zusammen mit den Kindern u.a.

... mehr

Labs, Eckhard

Traumzauberbank

Aktion Sonnenschein M-V e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Der Verein wurde mit dem Grundgedanken gegründet, Kinder mit und ohne Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen ganzheitlich zu begleiten und zu fördern. Neben der Gesundheitsförderung und Prävention, ist der Leitgedanke, Familien mit Kindern und Jugendlichen in ihrer individuellen Entwicklung zu begleiten, zu stärken, zu unterstützen und ein gesundes Aufwachsen zu fördern.

... mehr

Kalicki, Sabine

Kritzelei und Schönes Schreiben

Die Ausdruckskraft der eigenen Handschrift entdecken und die Vielfalt der Möglichkeiten zur Gestaltung von Schrift erkunden
Nach einer Einführung in das Schreiben mit klassischen Materialien, so mit verschiedenen Metallfedern und in das Thema Tinten und Papiere, geht es gemeinsam auf die Reise andere Möglichkeiten des Schreibens zu erkunden.

... mehr

Kalfa, Alexander

Kunst im öffentlichen Raum – unser Schulflur

In Auswertung des erfolgreichen Projekts „Graffiti – Gestaltung des Buchhäuschens“ im ersten Halbjahr 2020 entstand die Idee seitens der Schüler, ein ähnliches Projekt umzusetzen. Nach einigen Jahren mit räumlichen Einschränkungen können die Schüler und Lehrer des Gymnasiums ihr gesamtes Gebäude wieder in Besitz nehmen.

... mehr

Kaenders, Takwe

Für die Zeit danach-Unsere Visionen von der Zukunft

Philosophie trifft Kunst. Samkhya/Buddhy: Buddhy- ist das, was es einem ermöglicht, über die einzelnen Begrenzungen der eigenen Situation als Person und als Subjekt, das an einem bestimmten Punkt in der Geschichte gebunden ist, hinauszugehen.

... mehr

Janz, Angelika-Elisabeth

Die Würde der Lebewesen

„Die Würde der Lebewesen“ ist ein Projekt, das die Förder-SchülerInnen sowohl mental als auch technisch anregt und fördert. Ausgehend von einer vorbereiteten Ausstellung und künstlerischer Darstellung von Lebewesen und Ereignissen der Natur (Tiere und Pflanzen aller Art) arbeiten wir uns allmählich auf die Menschen zu.

... mehr

Hünniker, Heike

Die Arche – Wandbildgestaltung

Wir wollen gemeinsam mit Schülern der Klassenstufen 7 bis 10 (maximal 8 Schülern) eine Wandgestaltung zum Thema Arche gestalten. Die Keramikerin erarbeitet gemeinsam mit den Schülern über die Geschichte der Arche erste Vorstellungen und Ideen für das gemeinsame Projekt.

... mehr

Hubold, Antje

Erzählen ohne Worte

Es gibt an der Waldorfschule Schwerin den Kurs »Kreatives Schreiben« mit SchülerInnen aus den Klassenstufen von der 4.-9. Klasse.
Mein Ansatz ist es, mit den Kindern zur Abwechslung Geschichten ohne Worte (oder nur mit Dialogen) zu erzählen.
Dazu würde ich erst einmal das Wesen der Illustration behandeln, im Sinne von: wie schaffen wir es, dass die Bilder die Geschichte nicht 1:1 nacherzählen sondern eine eigene Dimension dazu ergänzen.

... mehr

Grünwold, Volker // Leinwand Galerie G

Spiegelbilder (einer Stadt)

Wir nutzen den Spiegel, um uns selbst zu betrachten, die Modewelt kommt ohne den Spiegel nicht aus, Spiegelkabinette auf Jahrmärkten sind beliebt.
In dem Workshop geht es nicht um Mode oder Spaß, den Schüler*innen soll der kreative Umgang mit spiegelnden Flächen in Verbindung mit der Fotografie vermittelt werden.

... mehr

Gallmeister, Ute

Die Farben unserer Stadt

Die Regionale Schule Jarmen befindet sich in deiner Kleinstadt in Vorpommern an der Peene. Gemeinsam wollen wir bestimmte Orte dieser Stadt aufsuchen und erkunden, welche Farben wir hier wahrnehmen. Mit Farbstiften und Skizzenbüchern ausgestattet, gehen wir auf Exkursion und untersuchen ausgewählte Orte: den Hafen, den Alten und den Neuen Markt und Orte, die die Kinder besonders lieben.

... mehr

Gabler, Susanne

NUR FARBE

Was kann Farbe? Und wie ist der Umgang mit diesem „Material“?
Das können die Schülerinnen und Schüler in diesem Kurs erproben. Ich möchte mit den Teilnehmenden Farben wirken lassen und herausfinden welchen Einfluss große Flächen Farbe auf uns haben.

... mehr

Fugenzahn, Felix

Schachtelformat

Seit vielen Monaten ist das Testen der Schüler:innen in den Schulen zweimal wöchentlich Pflicht. Durch die Arbeit in Schulen fiel auf, dass die Tests, die geliefert werden, oftmals einzeln verpackte Tests sind, die ein hohes Müllpensum verursachen. Daraus entstand die Idee, dies als Möglichkeit zu nutzen, die Kartons zu Sammeln und sie in einem Kunstprojekt als Bausteine zu nutzen.

... mehr

Freytag, Klaus

Hundertwasser Katzenturm

Das beliebte Haustier, die Katze, steht im Mittelpunkt unseres Projektes. Dabei zeigt sich, wie verantwortlich Kinder damit umgehen, denn gar zu viele landen im Tierheim.
Mit Fantasie gestalten die Schüler einen Turm, der bunt wie ein Bild von Hundertwasser gestaltet ist.

... mehr

Eisensee, Andrea

ENTWERFEN UND HERSTELLEN VON Pappmachéköpfen und -masken für eine Theateraufführung

Ich möchte mit Schülerinnen und Schülern tragbare Pappmachéköpfe und -masken entwerfen und anfertigen. Die Köpfe sollen für eine zukünftige Theateraufführung hergestellt werden.
Das Herstellen von Masken appelliert an die Spielfreude der Kinder.

... mehr

Dulisch, Cindy

Menschen in Bäume verwandeln

Im Mittelpunkt dieses Projektes stehen Selbsterkundung, Selbsterkenntnis und daraus entstehend die Annahme des eigenen selbst und des der anderen. Als Kanal und Vehikel für diese Selbsterkundung dienen zum einen verschiedene künstlerische Techniken und Methoden, zum anderen Bäume und der Wald.

... mehr

Dreier, Peter

wir habens drauf

1. Gestaltung eines Musikprogramms mit Songs, welche die eigenen Anliegen
der Schüler ausdrücken und darstellen.
2. Zusammenarbeit von Kindern aus verschiedenen Einzugsgebietes der Schule
3. Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstwahrnehmung der Kinder bei der
Bewältigung und Durchführung eines komplexen thematischen Vorhabens
4.

... mehr

Busch, Veronika

Kreativer Ideenworkshop für Schulhofgestaltung

In dem Workshop soll es um die künstlerisch-kreative Ideenentwicklung für die Schulhofneugestaltung aus der Schüler:innenperspektive gehen. Es wird nach dem Design Thinking Verfahren vorgegangen. Vorbereitend bekommen die Klassen 1-8 Beobachtungs- und Interviewaufträge, um Wissen über das „Nutzungsverhalten“ der Schüler:innen und ihre Bedürfnisse zu sammeln, dabei werden sie entsprechend begleitet.

... mehr

Buchmann, Anja

2072 – Ideen und Träume zum Leben in 50 Jahren

Unter Anleitung der Autorin Anja Buchmann werden die Schüler*innen des Kurses ein eigenes Buch mit ihren utopischen und dystopischen Kurzgeschichten und Texten zur Lebenswelt in 50 Jahren schreiben und ggf. herausbringen.

... mehr

Behrens, Kerstin

Über den tellerrand

Kinder sind Künstler. Die Kinder der Pestalozzi-Grundschule haben Freude an fantasievollen Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien, machen dabei wertvolle Erfahrungen und finden eine Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten, die sie in ihrer Entwicklung fördern und ihnen Wurzeln gibt, um in ihrer Persönlichkeit zu wachsen.

... mehr

Bahr, Torsten

Refugees Welcome

Eine Wand im Schulhof bei den Fahrradständern wird mit den Schülern in diesem Projekt zum o.g. Thema gestaltet werden. Die Themenfelder beinhalten Antirassismus, Antidiskriminierung, Umweltschutz und „refugees welcome“ Da sich die Wand ca. 20m lang und 1.75 Hoch) in dem Sichtfeld des Eingangsbereiches befindet ist es eine ideale Fläche, sich als Schule plakativ auszudrücken.

... mehr

Anderle, Robert

Graffiti-Sichtelemente für den Schulhof des gymnasialen Schulteils

Am Schulzentrum am Sund gibt es seit mehreren Jahren den Wahlpflichtkurs „Architektur und Design“ für die Klassenstufen 9 und 10.
Dieser Kurs hatte in den vergangenen Jahren diverse Projekte, um Schulgebäude und Schulhof zu verschönern:
Es wurden die grauen Mülleimer, die die Stadt montieren lassen hat, bunt gestaltet.

... mehr

Ammann, Claudia Maria

BUNT UND OFFEN

2003 widmete ich den Kindern unter dem Amts Turm von Lübz Bänke, Bäume, ein Bodenmosaik und eine Skulptur aus 100 alten Kilometersteinen („QUOAI“ dreidimensionale Darstellung der Malfolgen.) Schon die zweite Generation von Kindern erklettert sich hier Mathe mit den Füßen.

... mehr

Sieglinde Mix

BUNT UND OFFEN

Die Schule auf der Insel Poel gehört zu dem Netzwerk Schule ohne Rassismus Schule mit Courage. Eine offene Schule, die sich weiterentwickelt und von den vielen unterschiedlichen Kindern und Jugendlichen belebt und befruchtet wird. Eine Schule, in der es unterstützt wird, anders zu sein.

... mehr

Sieglinde Mix

BUNT UND OFFEN

Die Schule auf der Insel Poel gehört zu dem Netzwerk Schule ohne Rassismus Schule mit Courage. Eine offene Schule, die sich weiterentwickelt und von den vielen unterschiedlichen Kindern und Jugendlichen belebt und befruchtet wird. Eine Schule, in der es unterstützt wird, anders zu sein.

... mehr

MARCUS SCHRAMM

Die Stadt am Ende der Welt – Die gemalte Stadt von Lyonel Feininger

Ausgangspunkt für den Workshop sind Zeichnungen, Grafiken und Spielzeuge des Künstlers Lyonel Feininger, in denen der berühmte Künstler historische Städte mit Häusern und Stadtansichten darstellte. Hierbei sollen Formen der Zeichnung angeschaut und erprobt werden.

... mehr

KAIRI UIBO-MÜGGENBURG

TexT+BiLd=Ei

Für den Workshop richte ich für zwei Wochen in der Freien Waldorfschule Schwerin ein Künstleratelier ein. Anhand von Schüler*innen-Texten aus dem Angebot „Kreatives Scheiben“ entwickelt die Schüler*innen eigene Ideen zu den Themen. Die Ideen werden nicht nur illustriert, sondern eigene Gefühle, Assoziationen, Weiterentwicklungen, Farb- oder Mustereingebungen, Verbindungen zwischen Texten und zu einem selbst werden mit eingebracht.

... mehr

HEIDI SCHNEEKLOTH

Stadt der Träume-Lichtobjekte

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Regionalschule am Schulcampus Evershagen in Rostock bauten kleine Lichtobjekt aus Naturmaterialien und farbigem Filz. Benutzt wurde vorwiegend Bambus auf Silberdraht. Der Bambus wurde in Segmente zerlegt, aufgespalten und durchbohrt. Daraus ließen sich dann die unterschiedlichsten Formen gestalten: Quadrate, Dreiecke, Fünfecke.

... mehr

VOLKER GRÜNWOLD

Das Detail (Fortsetzung des Projektes aus 2020)

Der Workshop soll die Sinne schärfen, das Sehen lernen. Wie oft gehen wir gedankenlos an den kleinen Dingen vorbei und sehen nicht die Schönheit, das Interessante, das Spannende. Die Schüler*innen gehen ohne „Handy“ mit der Kamera durch Stralsund und staunen über den Detailreichtum in der Stadt, sei es der alte Türdrücker, das Wappen auf dem Gullydeckel oder ein winziges Graffiti an der Wand. 

... mehr

ANNE WENDE

Reise durch die Zeit (3)

Steinzeitmenschen, Höhlenmalerei und Mammuts stehen am Beginn des malerisch gestalteten Geschichtszeitstrahls, der sich in Zukunft im Schulflur der Martinschule Greifswald vom Eingang bis ins Obergeschoß erstrecken soll. Der Anfang zur Reise durch die Zeit ist gemacht, den Bildern sollen weitere folgen.

... mehr

CHRISTOPH KNITTER

Illustration und Graphic Novel

An alle, die Geschichten lieben: In diesem Kurs bekamen die Kinder der Klassenstufe 5 – 9 der bernsteinSchule Ribnitz-Damgarten den Raum und die Möglichkeit, eigene selbstgestaltete und erdachte Geschichten visuell zu verwirklichen. Angefangen mit den ersten Skizzen und Ideen wurden verschiedene Techniken vermittelt, um die Geschichten am Ende des Kurses erlebbar zu machen.

... mehr

EBERHARD KUCKELT

4-Jahreszeiten-Wandbild herstellen

Filzen und Weben sind mit die ältesten Handwerkstechniken der Menschheitsgeschichte. Bei unserem Workshop ging es jedoch nicht nur um den museumspädagogischen Ansatz, Kinder und Jugendliche an die Techniken alter Handwerkskünste heran zu führen, sondern darüber hinaus in einer Gemeinschaftsarbeit an fünf Tagen etwas Schönes zu schaffen, das dauerhaft, vielleicht für viele Jahre in der Schule zu sehen sein wird und damit auch weiterhin Anregungen für weitere Tätigkeiten und Projekte geben kann oder einfach nur schön ist. 

... mehr

Jürgen Wicht + Hans-Joachim Ulbrich

Masse – Gruppe – Ich

In dem Tandemprojekt  „Masse – Gruppe –Ich“erkundeten Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule in Bad Doberan ihre Zugehörigkeit zu einer Masse (Fußballfans), zu einer Gruppe (eigene Lerngruppe) und zu sich selbst. In einer konfliktreichen Rahmenhandlung wurde mit theatralischen und filmischen Mitteln eine Szenenfolge entwickelt und zur Aufführung vor den eigenen Mitschülern und den Gästen der befreundeten Schule „Am Wallberg“ aus Neuburg gebracht. 

... mehr

PHILIPP HÄRTWIG

Abschiedstanz der Vögel

Die 12 Schüler*innen der Warnowschule Rostock blicken nach der Abschlusspräsentation auf eine ereignisreiche Woche zurück. Besonders gefallen hat ihnen der Auftritt am Ende, auch wenn alle ganz schön nervös waren. Davor haben sie sich mit großem Fokus, Zusammenhalt und Interesse durch verschiedenste Disziplinen bewegt:  z.B.

... mehr

Jürgen Wicht + Hans-Joachim Ulbrich

Ich – Wir – Alle

In dem Tandemprojekt „Ich – Wir – Alle“ erforschten Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der Förderschule „Am Wallberg“ in Neuburg ihre eigene Identität, die Bedeutung ihrer Gruppenzugehörigkeit und die Anziehung bzw. Abstoßung gegenüber einer Masse. In einer konfliktreichen Rahmenhandlung wurde mit theatralischen und filmischen Mitteln eine Szenenfolge entwickelt und zur Aufführung vor den eigenen Mitschülern und den Gästen der befreundeten Regenbogenschule aus Bad Doberan gebracht. 

... mehr

Christina Rode + Friedrich Mierau

Holz im Spiel

Holz im Spiel und in der Verbindung mit dem Walnussbaum.
Als die Künstler*innen und Pädagog*innen Christina Rode und Friedrich Mierau dem Wunsch der kleinen Dorfschule in den Lassaner Winkel folgten, begrüßte sie eine Gruppe mutiger und freier Kinder im Alter von 7 – 13 Jahren, liebevoll begleitende Erwachsene und ein wunderschöner Walnussbaum. 

... mehr

Anne Lengnink + Nicolas Ibaceta Zamora

Imagine a Kayak

Nach den Sommerferien begann der reguläre Schulunterricht in Mecklenburg und wir konnten den ursprünglich für das Frühjahr geplanten Workshop mit einer Gruppe von 14 Kindern des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums durchführen. Wir trafen im Garten des Landesfilmzentrums auf eine äußerst motivierte und wissbegierige Bande, die sichtbar ausgelassen nach der langen Zeit des isolierten Lernens, sich endlich wieder zur Gruppenarbeit zusammenfinden konnte.

... mehr

Ute Gallmeister + Nataša von Kopp

Über den ZuFall

Es ist gar nicht so einfach, über den Zufall zu reden, haben wir anfangs festgestellt. Doch mit der Zeit, während des Arbeitens mit Papier, Farbe, Stiften, Schere, Kamera und Aufnahmegerät sprudelte es nur so hervor: „ein Zufall ist halt das, was passiert“, „zufällig ist mir ein Schaf über den Weg gelaufen“, „zufällig ist die Sonne aufgegangen“… Wir staunten, wie sich zufällig die Seifenblasen komponierten und Regenbogenfarben im Sonnenlicht hervorzauberten. 

... mehr

Bernd Engler + Doreen Engler

Der Mensch als kinetisches Kunstwerk - Am Beispiel des Tango Argentino

(Social dance against violence)

Die Schüler lernen tänzerisch und spielerisch zeitgemäße Moves und klassische Figuren. Beides auch in Loops, die Spaß machen. Das Projekt wird während der Unterrichtszeit über einen Längeren Zeitraum in wöchentlichen Unterrichtsstunden und mit Inklusion durchgeführt.

... mehr

TANJA ZIMMERMANN

Meeresbewohner

Das Hören der Walgesänge war eine Einstimmung in die wundersame Welt der Meere. Die Kinder der Biber-und Füchse-Klassen trugen Wissen über die größten Säugetiere der Erde zusammen. Von den vielen verschiedenen Wal-Arten suchten wir uns zum Darstellen den Pottwal aus.

... mehr

ANNE WENDE

Reise durch die Zeit (1)

Steinzeitmenschen, Höhlenmalerei und Mammuts stehen am Beginn des malerisch gestalteten Geschichtszeitstrahls, der sich in Zukunft im Schulflur der Martinschule Greifswald vom Eingang bis ins Obergeschoß erstrecken soll. Der Anfang zur Reise durch die Zeit ist gemacht, den Bildern sollen weitere folgen.

... mehr

ANNE WENDE

Reise durch die Zeit (2)

Die Reise durch die Zeit geht weiter. Der Geschichtszeitstrahl im Schulflur der Martinschule Greifswald konnte erweitert werden. Schüler*innen der Klasse 10 haben neue Motive aus der Zeit der frühen Hochkulturen hinzugefügt – von Uruk, einer der ersten bekannten mesopotamischen Städte, über die Welt der Pharaonen, hin zur Erfindung der Schrift.

... mehr

MARTINA WEIß

Wald-Filz-Wandteppich oder Die heilsame Wirkung des Waldes

Direkt an der Grundschule Dreveskirchen liegt ein wunderschöner Wald. Gemeinsam mit 20 SchülerInnen der Klasse 1 und ihrer Lehrerin Frau Gröger sind wir dem Wald mit allen Sinnen nähergekommen. Jedes Kind hat sich nach der „Waldfühlung“ ein Lebewesen des heimischen Waldes ausgesucht, gezeichnet, Wolle gelegt, leicht gefilzt und daraus Igel, Reh, Schnecke, Eule, Bäume u.v.m.

... mehr

MARTINA WEIß

Vier-Elemente-Mandala (Land Art) oder Die heilsame Wirkung der Natur

Gemeinsam mit den sieben 11- bis 13-jährigen Schüler*innen, ihrer Lehrerin Alexandra Besen sowie mit Betreuerinnen sind wir der vielfältigen Natur, jeweils eine halbe Stunde Fußweg entfernt von der Schule, mit allen Sinnen nähergekommen.

... mehr

SUSANNE VOLKMER

Märchenfiguren im Wald

Das Projekt „Märchenfiguren im Wald“ fand mit den Schüler*innen der 1.-6. Klasse der „Kleinen Dorfschule Lassaner Winkel“ statt. Wir trafen uns regelmäßig 2 Stunden zum Lesen von Märchen, Theorie und Praxis der Porträt- und Landschaftsmalerei und Malen unserer Lieblingsfiguren/Szenen/Orte aus den Geschichten.

... mehr

KAIRI UIBO-MÜGGENBURG

KU-BI-LAR

Der Workshop KUBILAR mit der Klasse 6a am Gymnasium Frideriecianum Schwerin fand im Kulturgarten Schwerin statt. Wie Land-ART-Künstler*innen haben wir den vorgefundenen Ort – eine wilde Wiese in mitten der Stadt Schwerin am Rande des Kulturgartens – erkundet.
Aus vorgefundenen Materialien haben wir eine Art Nest gebaut, 5 Meter groß, sodass die ganze Klasse dort verweilen konnte.

... mehr

SILKE TOLK

Rügen-Märchen emaillieren

Sechs Mädchen und Jungen der Klasse 4b von der Grundschule „Boddenwind“ in Putbus beschäftigten sich mit der Darstellung ihres Lieblingsmärchens. Die malerisch-zeichnerischen Entwürfe auf Papier dienten der späteren Umsetzung. Die Kinder emaillierten Kupferplatten, die zunächst mit Fondant eine durchscheinende Oberfläche erhalten hatten.

... mehr

SILKE TOLK

Meine Emailbild

Sieben Kinder der Klasse 4a von der Grundschule Putbus bekamen Einblicke in eine sehr alte und leider heute kaum noch bekannte Kunsthandwerkstechnik. Sie arbeiteten an ihrem eigenen Emailbild. Wichtig war der erste, experimentelle Umgang mit dem ungewohnten Material. Mit Emailfarben kann man nämlich nicht so einfach wie mit Wasserfarben, Tempera, Ölfarben usw.

... mehr

UTE STENDER

Eine leuchtende Wand: Das Leben in der Blase

Bei dem Glasprojekt wurde buchstäblich das Feuer eingefangen. Wie Glas flüssig wird, wenn man es in einer Flamme erhitzt, wurde an einem kleinen Propangasbrenner ausprobiert, indem zwei farbige Glasstäbe zusammengeschmolzen und dann von den Schüler*innen auseinandergezogen wurden.

... mehr

RAMONA SEYFARTH

ÜBER VOGEL-UND FROSCHPERSPEKTIVE – ART(en)vielfalt als Comic und Animation

In unserem Projekt geht es darum, Geschichten zu erfinden und zu erzählen um sich die Welt gegenseitig aus ganz individuellen Perspektiven näher zu bringen. Wir verleihen Tieren und Pflanzen, dem Wind oder den Wolken eine Stimme – und wechseln Vogel- und Froschperspektive.

... mehr

CINDY SEEGERT

Modellieren mit Ton

Ich möchte gern mit den Kindern einen Workshop durchführen in dem sie dem Modellieren von Ton nähergebracht werden. Etwas Eigenes zu schaffen bringt nicht nur Freude, sondern fördert auch die Motorik und die Ausgeglichenheit. Das Arbeiten/Kneten des Tons mit den Händen unterstützt die Verknüpfung beider Gehirnhälften, es fördert die Konzentration und kräftigt die Handmuskulatur.

... mehr

MIRKO SCHÜTZE

Filmwerkstatt – Klein Stadt Groß – Hagenow

Im Filmprojekt „Klein Stadt Groß – Hagenow“, lernten die Teilnehmer*innen der Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule aus Hagenow, ihre Stadt aus anderen Blickwinkeln neu kennen. Sie begaben sich auf die Suche nach interessanten Schauplätzen in Hagenow und filmten diese von hohen Standorten oder Gebäuden.

... mehr

MIRKO SCHÜTZE

Siebdruck – Thema: Selbstportrait

Das Siebdruckverfahren ist ein altes Handwerk und bietet viele Möglichkeiten der Gestaltung mit Farbe und Design. Im Siebdruck-Workshop “ Selbstportrait“ erlernten die Kinder der Evangelischen Schule „Dr. Eckart Schwerin“ aus Hagenow das Entwerfen eines Selbstportraits und das Siebdruckverfahren mit einer Siebdruckpresse kennen.

... mehr

ANDREA SCHÜRGUT

Unser Seelenort

„Kann alles in unserem Seelenhaus sein, was in uns drin ist, auch Gefühls-Türen mit Geheimräumen und Schatzkammern?“ 
Eine ganze Woche lang sprudelte es bei den 7-9-Jährigen. Karton´s verschiedenster Größen, Farben, Pappröhren, Stoffe und Fundstücke verwandelten nüchterne Schuhkartons in Gefühls-Oasen. 

... mehr

ELFRIEDE SCHRODT

Simsalabim II - Zaubermodebuch

In einer sehr intensiven Woche haben wir (7 Kinder und Hexe Klex) uns mit vielen Themen rund um die Kunst und das Zaubern befasst, mit Zeichen und Zeichnen, Linolschnitt, Collagen, ja sogar mit unserem Planeten Erde, seinem Platz und seiner Bedeutung in der Milchstrasse. 

... mehr

MARCUS SCHRAMM

Farb-Felder

Zu Beginn des künstlerischen Projektes stand die intensive Betrachtung des bedeutenden Bildes „Wiesen bei Greifswald“ von Caspar-David-Friedrich. Was ist alles zu sehen, wie gehen die Farben ineinander über und wie wirkt das Bild? Mit Buntstiften versuchten die Schüler*innen sich an Bild und Farben anzunähern, entdeckten dabei verschiedene Farbschichten und Bildelemente.

... mehr

HANNA SCHNEIDER

Schmückendes

Aus einfachen Mitteln mit Geduld und Fingerfertigkeit Schmuck herstellen, das war unser Ziel in diesem Workshop. Meine Wahl fiel auf eine alte Technik: Die Herstellung von Papierperlen! Zuallererst habe ich zusammen mit den Schüler*innen der 8. Klasse Papiere eingefärbt. Wir verwendeten A4 Bögen und Temperafarben.

... mehr

HANNA SCHNEIDER

Naturschmuck

„Jeder ist ein Schmuckkünstler“
Unter dem Motto „Alles was gefällt“ würde ich die Schüler dazu animieren aus verschiedenen Bereichen Dinge zu finden, die man zu einem Schmuckstück verarbeiten kann. Zum Beispiel aus der Natur (Muscheln, Hölzer, Knochen usw.) und vielleicht könnte man auch mit eher „schmuckuntypischen“ Materialien wie Beton, Fimo, Wolle, Glas oder Plastikabfall arbeiten.

... mehr

HEIDI SCHNEEKLOTH

Druck trifft Skizze

Die Schülerinnen und Schüler der Freien Schule in Rerik lernten interessiert und konzentriert, mit Schwamm, Sprühpistole und Ölfarbe umzugehen. Gekonnt walzten sie die massige Ölfarbe auf den Druckstock und verfeinerten sie mit Leinöl. Wir begannen mit Bildern aus der Vorstellungskraft und skizzierten einfach die Bilder, die im Kopf Gestalt annahmen.

... mehr

HEIDI SCHNEEKLOTH

Transferlithographie

Auch am Schulcampus Evershagen machten die Jugendlichen Erfahrungen mit der unkonkreten, unpräzisen Drucktechnik. Die malerische Ästhetik war neu und ungewohnt und es brauchte etwas Zeit, damit vertraut zu werden. Durch die Lebendigkeit der leuchtenden Ölfarben, gepaart mit subjektiven Skizzen der Stadtlandschaften, gelang so manches beeindruckendes Unikat.

... mehr

HEIDI SCHNEEKLOTH

Erlebnis Landschaft (2)

Aus ihrer Fantasie skizzierten die Schülerinnen und Schüler der Naturraumschule Kühlungsborn Figuren aus Computer- und Handyspielen. Auch zeichneten wir den Wald im Stadtgebiet, sowie den See im Park und entwickelten diese Motive weiter.
Aus unseren Skizzen wurden Druckvorlagen mit spezieller Kreide und Lithografietusche ausgestaltet, Kontraste zeichnerisch verstärkt sowie Formen vereinfacht.

... mehr

STEPHAN RÄTSCH

Heinrich Voß und die Odyssee – Penzlin / Troja – Gestern und Heute.

Es waren wieder einmal aufregende Tage, die ich mit Schüler*innen der 4. bis 6. Klassen im Voßhaus Penzlin gearbeitet habe. Ähnlich wie im Jahr zuvor war es Corona bedingt nicht möglich, mit einer gemischten Gruppe von interessierten Kindern verschiedener Klassenstufen zu arbeiten. 

... mehr

HERBERT RIEMANN

Metamorphose

Dass unsere Schüler seit einiger Zeit für den Klimaschutz und damit für unsere Zukunft demonstrieren, ist eine hoffnungsvolle Entwicklung. Leider ist die Klimakrise nur eines der vom Menschen verursachten Probleme unserer Welt. Unvorstellbare Mengen Plastikmüll treiben in den Ozeanen, ganze Ökosysteme verschwinden und nach wie vor werden überall gigantische Mengen Gifte von der Landwirtschaft versprüht.

... mehr

MARTIN POLLOCK

Lyrik-Prosa-Klang

Die Teilnehmer*innen des Workshops entwickelten in der Vorbereitung eigene Texte oder erarbeiteten Texte aus Lyrik oder Prosa, die sie persönlich bewegt oder die im Kontext des Lehrplanes stehen. Die Texte wurden dann innerhalb des Workshops zunächst in Dramaturgie und Ausdruck rezitatorisch und interpretatorisch aufgearbeitet und in einem zweiten Schritt anschließend mit einer Klang-Collage versehen, welche gemeinsam mit den Ideen der Schüler*innen entstand.

... mehr

BRITTA NAUMANN

Meine Farbe – mein Symbol

Mag ich einige Farben mehr als andere? Warum?

Farbenlehre? – Noch nie gehört – Blau bedeutet also Sehnsucht, Unendlichkeit, Wasser und Himmel. Gelb die Sonne, Licht, Wärme, Sommer – es gibt aber viele Gelbs!

Die Schüler*innen der Klasse 10 fanden einen Zugang zur Thematik und tauchten durch die Welt der Farben.

... mehr

DANIELA MELZIG

„Raus hier – mobiles Lernen – analog und digital“ (2)

Erstellen einer Bildungsapp über Schweriner Stolpersteine – 82 Namen – 82 Schicksale.

Online Plattform mit Actionbound: Mit einem mobilen Gerät (Handy, Smartphone, Tablett) gestaltet sich das Erstellen einer GPS Rallye einfach: Informationen, Fragen und Aufgaben werden nicht mehr vor Ort versteckt, sondern erscheinen auf dem Bildschirm, sobald die gesuchte Stelle erreicht wird.

... mehr

DANIELA MELZIG

„Raus hier – mobiles Lernen – analog und digital“

Wir starten online zuhause wie in unserem Thema „Kunst und Natur“ die Bienen im Stock. Mit Hilfe von Zoomkonferenzen, Material-Versendungen und Online-Workshops live aus dem Atelier überbrücken wir den Distanzunterricht und schwärmen aus zum analogen Unterricht und hinein in die Stadt zur Erstellung einer digitalen Schnitzeljagd.

... mehr

SILKE LENZ

Freigeist Emilie Winkelmann

Wie wirkt Architektur im Dialog mit dem Menschen und was sagt dies über die Haltung und die Künstlerin Emilie Winkelmann aus? Was bedeutete es, sich Anfang des 20. Jh. als Frau in der Branche der Architektur durchzusetzen und einen eigenen Stil zu kreieren? 

... mehr

UTE LAUX

Malen von großformatigen Stoffbildern – " LEBEN, was ist mir wichtig? Wer bin ich, wo komme ich her, wo will ich hin?"

L E B E N Was ist mir wichtig ?
Innerhalb dieses Projektes sollen mit Schülern der 7. Klasse großformatige Stoffbilder entstehen ( 1,60 x 2,00 m oder größer – auf Nessel gemalt ), die im Anschluss das Schulgebäude schmücken. 

... mehr

CHRISTIANE LAMBERZ

TIERVARITIONEN in TON und TÖNEN

Die Kinder der 4. Klasse aus der Grundschule Sanitz suchten sich ein Tier aus, was für eine Wasserpfeife aus Ton von Größe und Form geeignet ist. Neben dem Kennenlernen der keramischen Aufbautechnik wurden wir alle beim Arbeiten inspiriert von der wunderbaren Musik von Camille Saint-Saëns zu „Karneval der Tiere“. 

... mehr

TAKWE KAENDERS

Natur – Stadt – Licht

Gibt es eine Perspektive die wir alle sehen? Können wir die Perspektive auch so zeichnen, das alles verkehrt aussieht? Wie fällt das Licht? Spielerisch und Zeichnerisch machen wir uns an die Arbeit. Erst sehen wir uns die Umgebung in der wir leben genau an und versuchen das was wir sehen, zeichnerisch genau festzuhalten.

... mehr

DANA JES

Gefiedert

Rosa Flamingos, bunte Kanarienvögel, Wasserfälle im Regenbogenlicht, schwarze Störche – ein farbiger Aquarellkasten und wunderbare Stunden im Vogelpark Marlow ließen uns Flächen, Tropfen, Striche auf´s Papier zaubern… glitzern, mit viel pink wie der Flamingo aus Papier und Draht.

Grundschule Marlower Loris

Otto-Grotewohl-Str.

... mehr

PHILIPP HÄRTWIG

Ich sitze – also bin ich (1)

„Ich würde schon gerne mal tauschen, so für eine oder auch 2 Wochen, dort ist es so schön warm und die Kinder sind viel draußen…“, das sagt Ian, nachdem er den Film über Kinder im Senegal gesehen hat.

... mehr

ANNE HILLE

Performance_Linien im Raum

Leider konnte der geplante Performance-Workshop coronabedingt 2020 nicht durchgeführt werden und wurde auf die Monate April-Juni 2021 verschoben. Auch dieser Workshop musste thematisch abgeändert werden, da er zum größten Teil online während der Zeit des Home-schoolings statt fand.

... mehr

JO HARBORT

Lebenswelt Schule aktiv mitgestalten

Auch bei diesem Projekt stand nicht nur die kreative Umsetzung, sondern der praktische Nutzen im Vordergrund – Eine Neugestaltung einzelner Schulhofbereiche – die Schaffung von Sitzmöglichkeiten auf dem Pausenhof. Die erste Idee war noch, ein Atrium zu bauen, aber schließlich entstanden einzelne gestaltete Poller mit Abstand um dieser pandemischen Zeit gerecht zu werden. 

... mehr

VOLKER GRÜNWOLD

Alt versus Neu

Überall finden sich Spuren der Vergangenheit und der Gegenwart. Die Schüler*innen entdecken das „Alte“ und suchen dazu das passenden „Neue“. Daraus entstehen Bildpaare, die Geschichten erzählen, die vielleicht nachdenklich, fröhlich, neugierig oder traurig machen. Den Kunstunterricht begleitend und unterstützend lernen die Schüler*innen die Grundlagen der Fotografie, Bildgestaltung und Bildaufbau kennen. 

... mehr

RALF GEHLER

Volksmusikinstrumente erleben. Ihr Entstehen – ihre Geschichte – Funktionen und Nachbau

An vier aufeinanderfolgenden Tagen erlebten und praktizierten die Schüler und Schülerinnen der Nordlichter-Schule in Schwerin traditionelle Musik auf verschiedensten Musikinstrumenten. Der Tag begann mit einem Mitmachkonzert, eine akustische Reise durch die Zeit und die Kulturen.

... mehr

UTE GALLMEISTER

Punkt, Punkt, Komma, Schrift!

Zeichnend schreiben, schreibend zeichnen. Wir experimentierten auf vielfältige Weise mit dem Thema: Wir lassen Zeichenkohle, Graphitstifte und Kreiden über großes Format gleiten: rhythmisch, fließend, sanft, energisch und sogar beidhändig und mit geschlossenen Augen. Mit Pinsel, Rohrfeder, Holzstäbchen und Tusche gelangten wir allmählich zu ganz eigenen Schriftbildern.

... mehr

SUSANNE GABLER

Druck gemacht! Die aussterbenden Arten Mecklenburg-Vorpommerns

Wusstet ihr, dass auch Arten in unserer direkten Umgebung aussterben? In diesem Workshop lernten wir die Eisbären Mecklenburg-Vorpommerns kennen. Die Pflanzen und Tiere, die hier in unserer direkten Lebenswelt vom Verschwinden bedroht sind. Wir entwickelten gemeinsam illustrative Darstellungen.

... mehr

KLAUS FREYTAG

"ALLE VÖGEL SIND SCHON DA ..."

… Nistkästen bauen und bemalen.
Mit großer Freude machten sich die Schüler*innen der Grundschule „Eldekinder“ in Grabow ans Werk. Im Mittelpunkt standen die Liebe und das Verständnis zur Natur. Somit wurde für den Schutz der Vögel Begeisterung geweckt.

... mehr

ANDREA EISENSEE

ENTWERFEN UND HERSTELLEN VON GESICHTSMASKEN AUS STOFF UND PAPPMACHE

Meine Idee war, mit Kindern und Jugendlichen Masken aus verschiedensten Materialien für die Theaterproduktion Shakespeare – Ein Sommernachtstraum zu bauen. In dem Stück treten viele Fabelwesen und Waldtiere auf und es wäre eine schöne Gelegenheit gewesen, Ideen zu entwickeln, wie man diese Theaterfiguren unterstützt durch Masken darstellen kann.

... mehr