HERBERT RIEMANN

Metamorphose

Beschreibung des Workshops:
Dass unsere Schüler seit einiger Zeit für den Klimaschutz und damit für unsere Zukunft demonstrieren, ist eine hoffnungsvolle Entwicklung. Leider ist die Klimakrise nur eines der vom Menschen verursachten Probleme unserer Welt. Unvorstellbare Mengen Plastikmüll treiben in den Ozeanen, ganze Ökosysteme verschwinden und nach wie vor werden überall gigantische Mengen Gifte von der Landwirtschaft versprüht. Fast täglich warnen Fachleute vor den Folgen. Wir können es selbst beobachten, die Natur verschwindet. Stellvertretend und als Indikator dieser Entwicklung, wollen wir uns in die faszinierende Welt der Insekten begeben. Dabei erwartet uns eine unglaubliche Vielfalt an Formen und Farben, spannende Lebens- und Entwicklungsweisen, aber auch das rasante Verschwinden einer ganzen biologischen Klasse.

Wir wollen genauer hinschauen, mit Lupe, Mikroskop und Projektor werden wir die skulpturale Farb- und Formenwelt entdecken um uns für eigene Gestaltungen anregen zu lassen. Am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium wird der Workshop mit dem gesamten Jahrgang der 5. Klassen, insgesamt 46 Schülern/innen durchgeführt. Das bedeutet, es wird für jede*n Schüler*in mit unterschiedlicher Begabung etwas dabei sein. Das reicht vom Zeichnen und Malen nach der Natur über den Bau selbst gestalteter Fantasie-Insektenwesen bis zu beweglichen Insektenobjekten, die vielleicht mit den Flügeln schlagen. Vielleicht können wir mit dem Projekt bei den Schülern*innen so auch ein wenig Interesse und Sensibilität für das Thema wecken.