ANDREA SCHÜRGUT

Unser Seelenort

“Kann alles in unserem Seelenhaus sein, was in uns drin ist, auch Gefühls-Türen mit Geheimräumen und Schatzkammern?” 
Eine ganze Woche lang sprudelte es bei den 7-9-Jährigen. Karton´s verschiedenster Größen, Farben, Pappröhren, Stoffe und Fundstücke verwandelten nüchterne Schuhkartons in Gefühls-Oasen. Der Hunger der Kinder nach kreativen Austausch und Miteinander war deutlich spürbar. “Wie und wo sollen Fenster und Türen sein – die ich aber auch auf- und zumachen kann?” “Ich brauche einen Deckel, damit nicht jede/r in meine Räume schauen kann – aber auch eine Dachterasse zum entspannen!”
So entstand unter Verwendung vieler besonderer Accessoires ein buntes, vielfältiges Seelendorf mit Wegen, Flüssen, Brücken, besonderen Plätzen und der Einladung zum Besuch mit “kostenloser Übernachtung”. Wir alle waren am Ende sehr berührt davon.