WENDE, ANNE

WENDE, ANNE

WAS KREUCHT UND FLEUCHT DENN DA? 1+2

Klatschmohn, Gräser, Krabbeltiere und Blumen aller Art, Schnecken und Insekten, Schmetterlinge und Nager, Vögel, Kornblu-men, Kräuter und Maulwurfshügel – erste Bilder und Begriffe, die sich vor dem inneren Auge ergeben, wenn man an das Wort WIESE denkt, es hört oder gar erste olfaktorische Sinnesreize wahrzunehmen scheint. Diese standen am Beginn des künstleri-schen Vorhabens mit Kindern an der Martinschule Greifswald. Innerhalb einer Woche ist ein umfassendes Wandbild im Schul-flur entstanden, welches das Thema Wiese malerisch erlebbar macht. Der Flur lädt nun zum Durchschreiten ein. Der Betrachter geht förmlich durch die Wiese und kann seinen Blick durch die gemalten Gräser und Pflanzen schweifen lassen, vorbei an unterschiedlichen Wiesenbewohnern und in die Höhe »gen Himmel« richten. Dort erblickt er das gemalte Himmelspanorama, welches träumen und sehnen lässt.