TANJA ZIMMERMANN

FRÜHLING & PAPIER

Die SchülerInnen umkreisten das Thema “Frühling und Papier”. Wir begannen mit einer langen Wanderung durch den Wald entlang des Neukloster-Sees. Die Kinder sammelten Pflanzen, die sich farbigen Papieren zuordnen ließen. Englischrot, Moosgrün, Maigrün, Umbra… Wie unterscheiden sich diese Töne von den Grundfarben? Die Sammlung legte den Grundstein für weitere Arbeiten. Papiere wurden erforscht nach ihrer Oberfläche, ihrem Klang, ihrer Dichte, Transparenz, Reiß- und Knüllfähigkeit. 

Die Pflanzenformen wurden anschließend mit Hilfe eines Overheadprojektors auf Papierbögen projiziert. Daraus entstanden Schablonen: vergrößerte Umrisse von realen Pflanzen. Mit Farben wurden die übertragenen Formen gestaltet. Einen halben Tag verbrachten die Kinder in meinem Atelier. In der Schule sieht man jetzt die bunt leuchtenden Frühlingsblumen auf den verschiedenen Papieren und Pappen an der Wand.

"FRITZ-DIETLOF VON DER SCHULENBURG" SCHULE MIT DEM FÖRDERSCHWERPUNKT - LERNEN -

Alte Gärtnerei 1
23992 Neukloster