MARTINA WEIß

Vier-Elemente-Mandala (Land Art) oder Die heilsame Wirkung der Natur

Direkt an der Astrid-Lindgren-Schule in Wismar liegen ein waldähnlicher Park und die Ostsee. Hier lernen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung gemeinsam mit Kindern mit einer schweren Mehrfachbehinderung.

Gemeinsam mit den acht SchülerInnen der Mittelstufe 3 und ihrer Lehrerin Alexandra Besen werden wir der vielfältigen Natur mit allen Sinnen näherkommen. Was fühlen wir, wenn wir Moos, Erde, Blätter… mit verbundenen Augen betasten? Was macht es mit uns, uns lange im Freien aufzuhalten? Wir wollen den Park und den Strand mit all seinen Pflanzen, Steinen, Muscheln und Algen durch verschiedene „Fühlungen“ und einfache Spiele bewusst kennenlernen. Was wir kennen, lernen wir lieben und das ist die Voraussetzung zur Bereitschaft, die Natur zu schützen. Die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde sind lebenswichtig für uns. Die Kinder finden Naturgegenstände, die jede für sich eines der Elemente symbolisieren kann. Gemeinsam legen die Kinder daraus eine Land-Art in der Natur, welche innerhalb dieser Projektwoche täglich wächst und schließlich als ein großes, vergängliches Kunstwerk in der Öffentlichkeit für alle Spaziergänger zu sehen ist. Es setzt Zeichen, die Schönheit der Natur zu achten, bewusst und aufmerksam das wahrzunehmen, was uns umgibt. Die Vorbeiwandernden lässt es verblüffen: aus so simplen Materialien kann mit Phantasie und Geduld ein Kunstwerk entstehen! Für die acht Kinder zwischen 10 und 13 Jahren wird die Freude und der Stolz über das gemeinsam Geschaffene einen tieferen Zusammenhalt geben.