KERSTIN BEHRENS

Den geist des Schlosses Wieck wecken

Das erste Projekt “Wer bin ICH? – Die Büste als Ausdruck meiner Persönlichkeit und als Gesprächsangebot” möchten wir, die Schüler, die Klassenlehrerin Frau Techel und die Künstlerin Kerstin Behrens mit zwei weiteren Büsten ergänzen. 
Wir möchten die fünf Portraits in Gips auf Sockel mit den Erinnerungen, den Schriftzeichen, Symbolen und Ornamente der Heimatkulturen, mit den Träumen, Visionen und Wünschen für die Zukunft und der Auseinandersetzung mit dem Leben in Deutschland beschriften und bemalen.
Der Betrachter wird angeregt, die unterschiedlichen Lebensläufe wahrzunehmen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen.
Die Schüler sind aktiv von Beginn an in das Thema involviert sowie aufgefordert, zusammenzuarbeiten bzw. sich gegenseitig zu unterstützen. Dabei werden Aspekte der Heterogenität der Gruppe berücksichtigt.
Ziel ist es außerdem, den deutschen Sprachschatz durch differenzierte Beschreibung ihres Inneren und ihrer Körperhaltung zu erweitern und zu festigen.