ANNE HILLE

Performance_Linien im Raum

Das Projekt Linie im Raum beschäftigt sich mit der räumlichen Wirkung einer linearen Zeichnung und deren skulpturalen Umsetzung. Es richtet sich an Schüler*innen der 6 -7. Klassenstufe und ist in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Schule Dettmannsdorf geplant.

Eine Linie ist eine Linie ist eine Linie….. in diesem Workshop wollen wir die Dynamik, Textur, Rhythmik und Beschaffenheit linearer Strukturen untersuchen und uns diesem Thema künstlerisch annähern. Der Workshop gliedert sich in drei Abschnitte: im ersten Teil werden wir eher experimentell zum Thema Spurensuche und dem Hinterlassen von Spuren in Form von Frottagen und Monotypien arbeiten. Was lässt sich über die sichtbaren Spuren aussagen und was über den Verursacher der Spuren? Im zweiten Teil betrachten wir Kunstwerke unter dem Aspekt: Was sagt die Linie aus? Wie bewegt sich eine Linie (im Raum)? Der dritte Teil beinhaltet das Erstellen einfacher dreidimensionaler Objekte und Skulpturen, bei denen sich die Linien im Raum bilden, verselbstständigen und fortsetzen. Weiterführend wollen wir an die Ergebnisse anknüpfen und die Dynamik, Textur, Rhythmik und Beschaffenheit linearer Strukturen untersuchen. Der experimentelle Umgang mit Materialien, sowie das Erstellen einfacher dreidimensionaler Objekte kann abschließend im Rahmen einer Performance angewendet werden.