MARK STERNKIKER

Tschick - oder die Reise zu uns selbst

Inhaltlich fokussiert der Workshop auf eine künstlerische und spartenübergreifende Auseinandersetzung von Jugendlichen der Klassenstufe 9 mit der sie konkret betreffenden Lebenswelt. Den Rahmen dafür liefert der von Wolfgang Herrndorf verfasste Jugendroman „Tschick“, welcher sich als Genreliteratur, Theateradaption und Verfilmung gerade unter Jugendlichen einer großen Beliebtheit erfreut. Als Reflexionsraum für Probleme der familiären Anbindung, der Selbstfindung, im Kontext von Freundschaft, Werten und Visionen spielt Herrndorfs Werk zunehmend eine gewichtige Rolle.

Nach der Rezeption des Romans innerhalb des Deutschunterrichts sind die Projektteilnehmer*innen der Bernsteinschule Ribnitz-Damgarten angehalten, auf Grundlage des Textbuches für die Theateradaption eigene lyrische Ich-Texte zu erstellen. Dabei wird das “Tschick” zugrundeliegende Prinzip des Road Movies grundsätzlich aufgenommen, neben den Protagonisten versuchen die Teilnehmer*innen, auch die literarische Welt auf ihre eigene konkrete Lebenswirklichkeit anzuwenden. Auf diese Weise entsteht ein an Herrndorfs Roman angelehntes Medium, welches sich jedoch konkret mit der Lebensrealität der Projektteilnehmer beschäftigt. Zentral für das Projekt ist die anschließende Umsetzung mit theatralischen und filmischen Mitteln. Diese Vorgehensweise soll zum einen die unterschiedlichen Kompetenzen der Projektteilnehmer aufgreifen, zum anderen soll ein Bühnenwerk entstehen, welches sich die unterschiedlichen Möglichkeiten von Film und Theater zunutze macht und gewinnbringend zusammenführt. Mark Sternkiker wird in diesem Zusammenhang die Filmarbeit mit den Teilnehmern umfänglich verantworten. Letztlich soll die Aufführung des Stückes als multimediale Inszenierung gerade jene Lebenswelt abbilden, welche die Urheber tatsächlich umgibt. Die abstrahierende Umsetzung gesellschaftlicher sowie altersspezifischer Problemstellungen in ein künstlerisches Medium hilft den Teilnehmer*innen dabei nicht zuletzt, genauer zu reflektieren und geeignete Bewältigungsstrategien zu entwickeln.