ANNE WENDE

Reise durch die Zeit

Neanderthaler, Mammuts und Höhlenmalereien stehen am Beginn des malerisch gestalteten Geschichtszeitstrahls, der sich im Schulflur der Martinschule Greifswald vom Eingang bis ins Obergeschoß erstrecken soll. Gefolgt von Bildern der antiken Hochkulturen und Alexander dem Großen. Der Anfang ist gemacht. Diesen malerisch nachempfundenen Bildern sollen weitere folgen.

Ziel des Workshops soll sein, dass die teilnehmenden Schüler gemeinsam das umfassende Wandbild des Zeitstrahls zum Thema „Reise durch die Zeit“ im Schulaufgang, welches in einem vorangegangenen Künstler-für-Schüler-Projekt von Schülern der Kl. 11 gestaltet wurde, zu erweitern. Dabei geht es um das bildhafte Erleben der Menschheitsgeschichte, beginnend in der Steinzeit bis hin zur Neuzeit im 19. Jahrhundert, welches die Themen des
Geschichtsunterrichts der Kl. 5 bis 8 abbildet. Wichtig ist dabei zu beachten, dass an der Martinschule Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam lernen und sich dadurch die Anforderungen des Workshops dementsprechend anpassen. Das Projekt wird sich auf den Zeitraum einer Woche erstrecken. Die Wandgestaltung wird hauptsächlich die Schüler der Klassenstufe 5 – 8 in den nächsten Schuljahren begleiten, da sie den Flur täglich als Durchgang nutzen und der Zeitstrahl als lern-begleitendes Element im Unterricht zur Visualisierung genutzt werden soll.

Für den Ablauf des Workshops und die technische Umsetzung stelle ich mir vor, dass die Schüler der Klasse 9 nach einer thematischen Einführung und Ideensammlung erste Skizzen erarbeiten. Im Anschluss entwickeln und gestalten die Schüler dann gemeinsam unter Anleitung das erweiterte Wandbild mit ihren individuellen Bildwelten. Dieser Prozess soll sich über die gesamte Woche erstrecken. Die künstlerische Umsetzung wird malerisch mit Hilfe von Acrylfarben erfolgen. Weitere Materialen und Hilfsmittel, die wir benötigen werden, sind Bildvorlagen in Kopie, Pinsel, kleine und größere Malerrollen, mehrere Farbwannen, Bleistifte, Zeichenutensilien, Klebebänder, Scheren, stabiler Zeichenkarton und Malervlies.