MARCUS SCHRAMM

Bild-Raum

Dieses Projekt beschäftigte sich mit dem Raum als Bild und der malerischen Bearbeitung von skulpturalen Elementen. Als Thema wurde die “Stadt” gewählt und als Formgebilde und Farbraum untersucht. Die Stadt ist ein Bild, durch das man hindurchgehen kann. Sie besteht dabei aus Formen und Farben, Oberflächenstrukturen und Materialien. Roter Backstein und graue Betonplatten, dreieckige Giebel und quadratische Moderne, grüne Hinterhöfe und Ausschnitte von blauem Himmel. Viele Häuser stehen dicht gedrängt zusammen, einige Gebäude ragen in die Höhe, unterschiedliche architektonische Formen stehen in Beziehung zueinander. Die Schüler*innen der Klasse 3a der Greif-Grundschule in Greifswald haben sich in diesem Kunstprojekt mit der Stadt als Formgebilde und insbesondere der Stadt Greifswald beschäftigt. Dabei kamen besondere Gebäude und architektonische Formen in den Blick. Auch das berühmte Bild “Wiesen bei Greifswald” von Caspar-David-Friedrich haben sie sich intensiv angeschaut. Einige historische Gebäude wurden gezeichnet und auf gestapelte Kartons übertragen. Dabei wurden Formen abstrahiert, Farben gemischt und der Rhythmus von Farbflächen gestaltet. Aus den skulpturalen Stapeln wurde eine Stadt gebaut und in einem Ausstellungsraum öffentlich präsentiert.