SILKE PETERS

Wir machen eine Zeitung

Mit einer Gruppe Mädchen der 7. und 8. Klasse machen wir eine Zeitung. Wir finden einen Namen für unsere Zeitung. Wir sammeln Neuigkeiten. Was ist für uns neu? Was könnte andere interessieren? Wir führen Interviews. Was wollen wir von anderen wissen? Wen können wir zu einem Interview bewegen? Wir erforschen dabei die Spannung zwischen unserer Neugierde und unserer Zurückhaltung. Wir illustrieren unsere Texte, schreiben Gedichte oder erzählen in einem Text von uns. Wir machen Fotos. Wir benutzen verschiedene, eher ungebräuchliche Materialien zum Schreiben: Schreibmaschine, Stempel, verschiedene Papiere und Stifte. Wir entscheiden, welche und wie unsere gesammelten und erarbeitet Beiträge in unsere Zeitung kommen. Wir finden einfache Möglichkeiten der Vervielfältigung.
Der nichtmuttersprachliche Zugriff auf die Sprache wird dabei als Gewinn betrachtet. Kein Wort geht dabei so selbstverständlich von den Lippen und in die Schrift ein. Was heißt „verstehen“? Was ergibt sich manchmal produktiv aus dem Nicht-Verstehen? Fragen öffnen uns anderen gegenüber.