Weiß, Martina

Waldfilze und Waldhütte

Gemeinsam mit 12 Kindern der Förderschule werden wir der vielfältigen Natur mit allen Sinnen näherkommen. Was fühlen wir, wenn wir Moos, Erde, Blätter, Pilze … mit verbundenen Augen betasten? Wir wollen den naheliegenden Wald mit all seinen Pflanzen und Tieren durch verschiedene „Fühlungen“ und einfache Spiele bewusst kennenlernen. Was wir kennen, lernen wir lieben und das ist die Voraussetzung zur Bereitschaft, die Natur zu schützen.
Achtsam werden die Kinder Gegenstände im Wald sammeln, um daraus ein Wald-Mandala zu legen, welches innerhalb dieser Projektwoche täglich wachsen kann und schließlich als ein großes, vergängliches Kunstwerk für alle Spaziergänger zu sehen ist. Es setzt Zeichen, die Schönheit der Natur zu achten, bewusst und aufmerksam das wahrzunehmen, was uns umgibt.

Im zweiten Teil des Projektes soll eine große Picknickdecke gefilzt werden, in der alle beobachtete Farben beinhaltet.
Für die Kinder zwischen 7 und 12 Jahren wird die Freude und der Stolz über das gemeinsam Geschaffene einen tieferen Zusammenhalt geben.