Maue, Lars

Alice im Land der Wunder

Alice /Hier ist alles verkehrtherum.
Auf Basis der Textgrundlage des Bestehenden Theaterstückes “ Alice im Wunderland“werden die Schüler angeregt die Spielsituationen verkehrt herum zu improvisieren. Die Szenen der Bühnenversion dienen als Grundstruktur.
Die Schüler unter Anleitung weitestgehend selbstbestimmt die Szene gestalten.

... mehr

Lange, Sven

Szenenarbeit mit Circuskunst, Schauspieltraining & Improtheater

Weiterführend zum Workshop von diesem Jahr „Maskenbau und Maskenspiel“, der als Tandemworkshop lief, möchte ich wegen dem großen Interesse der Schule und der SchülerInnen im nächsten Jahr einen Circus / Theaterworkshop Solo anbieten.
1.Phase:
Ich möchte mit den SchülerInnen in die Grundlagen des Schauspiels gehen und dort verschiedene Übungen & szenische Etüdenspiele anbieten.

... mehr

Lamberz, Christiane

gemeinsame FREUDE/HARMONIE = RAKU

„Jeder Moment ist anders“ ist eine alte Weisheit der Japaner.
Wir wollen diese Momente gemeinsam erleben und philosophisch besprechen beim Herstellen von RAKU OBJEKTEN mit schamottiertem RAKU-Ton, nach dem Trocknungsprozess glasieren und anschließend den spannenden RAKU-Brand mit Nachreduktion zusammen meistern.

... mehr

Kunkel, Karen

Schattentanz und Lichtmalerei

„Schattentanz“ ist eine ästhetische Übung, die Klang und Bewegung in Beziehung setzt. Die Bewegungen werden mithilfe von Lichtquellen auf eine milchige Folie projiziert. Die tanzenden Schülerinnen und Schüler interagieren auf den Klang der Musizierenden. Musiziert wird mit allem, was Klang erzeugen kann (Spiralfedern, Trichter, klassische Instrumente, Rasseln, Töpfe).

... mehr

Kothe, Werner Max

Denk(t)mal an die Burg !

Die Schüler tauchen ein in die Welt des Mittelalters – beginnend im 13. Jh. – als Löcknitz und die Burg erstmals urkundlich erwähnt werden. Dem Auftraggeber – der Heimat- u. Burgverein Löcknitz e.V. – geht es um die Erhaltung und Erforschung der Burg mit dem Ziel, eine Dokumentation zu erstellen, die zum Tag des offenen Denkmals übergeben wird und in einer neu einzurichtenden Heimatstube ganzjährig einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

... mehr

Harbort, Jo.

In der Veränderung liegt die Konstanz

Dieses Thema möchte ich am Beispiel der Sprache umsetzen.
In der altersgemischten Gruppe aus Schülern und Schülerinnen der Klassen 7 – 9 der Regionalen Schule mit Grundschule Hiddensee schlummern sehr unterschiedliche Talente. Handwerkliches Geschick, künstlerische Kreativität, Spaß am Theaterspielen – diese sehr verschiedenen Kompetenzen könnten bedient und dadurch alle mit Begeisterung einbezogen werden.

... mehr

Grünwold, Volker // Leinwand Galerie G

Perspektiven

Kreativer Fotoworkshop – Perspektiven
Perspektivische Darstellung begegnen uns im täglichen Leben, in der Strasse, in der Werbung, in der Malerie. wir leben mit ihnen und nehmen Sie oft nur unbewusst oder als selbstverständlich wahr. Schon vor mehr als 30.000 Jahren versuchten Menschen in Höhlen perspektivartig zu zeichnen.

... mehr

Gallmeister, Ute

Anklam zwischen Steintor und Pulverturm, eine Spurensuche

In unserer Stadt gibt es viel zu entdecken, und das wollen wir auf eine besonders sinnliche Art tun. Gerade der Bereich zwischen dem Steintor, in dem sich das Museum befindet und dem Pulverturm ist für die Kinder der Kleeblattschule interessant, liegt doch ihre Schule genau dazwischen.

... mehr

Gabler, Susanne

Heldenwand

Ganz im Sinne der Autorin Astrid Lindgren sehen wir Kinder als gute Menschen. Sie keine Gewalt erfahren zu lassen, macht aus ihnen friedvolle Erwachsene. Das liegt all den Figuren ihrer Romane inne. Stärke, Mut, Liebe und die neugierige Sicht auf das Leben leiten die Charaktere ihrer Geschichten.
... mehr

Gabler, Susanne

Malen selbst gemacht

Wir malen. Dafür nehmen wir Farben, Pinsel, Papier auch Wasser. Aber was ist, wenn wir keine Farbe kaufen könnten? Können wir denn trotzdem malen? Und wie wurde gemalt bevor es Geschäfte gab, in denen wir unsere Farben kaufen konnten?
... mehr

Freytag, Klaus

Haus der Träume

Wir bauen aus Pappkarton ein begehbares Haus. Zur Vorarbeit werden die Träume und Wünsche mit Acrylfarben auf Papier von den Kindern gemacht. Es geht um die Auseinandersetzung von Träumen in der heutigen Zeit. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, Kindern und Eltern einen Weg aufzuzeigen, das Träume wichtig und häufig mit kleinen Mitteln realisierbar sind, wenn man sie beharrlich verfolgt.

... mehr

Eisensee, Andrea

WIR GESTALTEN GROSSE KÖPFE UND ENTWICKELN EIN PORTRÄT VON UNS SELBST

... mehr

Dulisch, Cindy

Menschen in Wälder verwandeln


Jede*r Mensch ist Künstler*in. Viele vergessen das mit der Zeit im Angesicht von Vorgaben, Bewertungen und Noten. So ist es ist mir wichtig, im Zuge meiner Projekte, den Kindern/Jugendlichen viele Optionen anzubieten; sie selbst erkunden zu lassen, welche künstlerischen Zugänge die sind, die sie mit Freude und intrinsischer Motivation erfüllen.

... mehr

Dreier, Peter

we make culture


Musikprogramm: Songs gemeinsam gestalten, Einsingen im Studio, Erarbeiten eine Choreorgafie für die tänzerische Darstellung der Themen: Beachtung, Erkundung, Analyse der Umwelt – Umsetzung in Texten
Zusammenarbeit von Kinder aus verschiedenen Einzugsbereichen der Schule für ein verbindendes Kulturprojekt
Stärkung des Selbstbewußtseins und der Selbstwahrnehmung der Kinder bei der Bewälzigung eines komplexen thematischen Vorhabens (Gesangs- und Tanzproben, sowie Exkursionen in die Umgebung zum sammeln von Impressionen wie z.B.

... mehr

Dreier, Peter

Show in der Schule


Auf Grund von Befragungen und der daraus gesammelten Ergebnisse hinsichtlich ihrer Schule soll ein eigener Schulsong entstehen. Dieser zum Projektende aufgeführt. Das setzt ein gemeinsames Erarbeiten nicht nur des Textes voraus, sondern es geht auch um die Darstellung des Inhaltes, welcher das Spezielle und Besondere der eigenen Schule veranschaulichen soll.

... mehr

Buchmann, Anja

Ideen – Worte – Geschichten


Unter Anleitung der Autorin Anja Buchmann werden die Schüler*innen des Kurses eine eigene Kurzgeschichte schreiben. Eigene Gedanken zu Sätzen und einer vollständigen Geschichte werden zu lassen ist eine Herausforderung. Diese zu meistern ist Ziel des Workshops.

... mehr

Behrens, Kerstin

So ein Rindvieh!


„Halt`s Maul…“ Soziale Medien, Fernsehen, persönliche Befindlichkeiten, … Überreizungen im täglichen Alltag führen zum Verlernen im zwischenmenschlichen Umgang.
Die Kommunikation auf dem Schulhof besteht aus unvollständigen Sätzen, Ausrufen, Schlagworten und Kürzeln. Die Kinder können ihre Beschimpfungen und emotionale Ausbrüche oft nicht erklären.

... mehr

Ammann, Claudia Maria

Findlingsgarten

Im Hof der Schule soll ein Findlingsgarten angelegt werden. Zwei Lehreinnen, Frau Gorowski und Frau Wagner, haben mich darauf angesprochen, im nächsten Jahr weiter zusammen zu arbeiten, diesmal auch mit Steinen.
Gemeinsam mit ihnen, ihren Klassen und mir wird ein Konzept erarbeitet.

... mehr