Aktuelles

Das Projekt

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an 50 Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen.

mehr

Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen des Landes zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern.

Verlängerung der AUSSCHREIBUNG künstler für schüler 2019 EINZELPROJEKTE

NEUER Bewerbungsschluss: 30. November 2018

Gesucht! Innovative und anspruchsvolle Projektideen von Künstler*innen aus Mecklenburg-Vorpommern, die mit einer Schule in ihrer Umgebung im zweiten Schulhalbjahr 2018/2019 einen Workshop durchführen möchten.

Die neue Bewerbungsfrist richtet sich ausschließlich an Einzelprojekte. Hier geht es zur Online-Bewerbung.

AUSSCHREIBUNG künstler für schüler 2019

Bewerbungsschluss: 15. November 2018

Gesucht! Innovative und anspruchsvolle Projektideen von Künstler*innen aus Mecklenburg-Vorpommern, die mit einer Schule in ihrer Umgebung im zweiten Schulhalbjahr 2018/2019 einen Workshop durchführen möchten.

mehr

DAS PROJEKT

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an 50 Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen des Landes zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern.

künstler für schüler – Ein landesweites Projekt des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK, gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Initiative „Kultur gegen Gewalt“

 

INHALTE DER WORKSHOPS

Es werden innovative und anspruchsvolle Projektideen gesucht, die in enger Zusammenarbeit von Künstler*innen und Schulen entwickelt werden sollten. Für einen Einblick in die Workshops der vergangenen Jahre und zur Inspiration empfiehlt sich ein Besuch unserer Webseite www.kuenstler-fuer-schueler.de.

 

PROJEKTZEITRAUM

Die Workshops werden im Zeitraum von Februar bis Juni 2019 durchgeführt. Die Abschlussveranstaltung findet voraussichtlich in der vorletzten Juni-Woche 2019 statt: Dort haben die Schüler*innen zusammen mit den Künstler*innen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation ihrer Projekte.

Die Projekte sollten eine gewisse Nachhaltigkeit aufweisen und können bevorzugt in einem Block oder mit wöchentlichen Terminen über das zweite Schulhalbjahr verteilt durchgeführt werden.

NEU: In Ausnahmefällen ist es möglich, dass sich Kunstler*innen mit dem inhaltlich gleichen Projektvorschlag fur die Durchfuhrung an der gleichen Schule oder an zwei unterschiedlichen Schulen bewerben. Dies wird bei bis zu 5 ausgewählten Projekten möglich sein. Hierzu sind von den Interessierten zwei Bewerbungsformulare online einzureichen.

 

 

WER KANN SICH BEWERBEN?

Bewerben können sich Künstler*innen aus den künstlerischen Bereichen der Bildenden Kunst, Fotografie und der Neuen Medien aus Mecklenburg-Vorpommern, die mit einer Schule in ihrer Umgebung einen möglichst zeitlich zusammenhängenden Workshop durchführen möchten. Der/die Künstler*in darf maximal zwei Workshops in Folge an der gleichen Schule durchführen. Workshops sollen individuell und einmalig auf die jeweiligen Schüler*innen und Schulen angepasst sein. Wir freuen uns, wenn wir viele Ecken und Orte des Landes mit dem Projekt künstler für schüler erreichen.

 

UMFANG

Die Workshops haben einen zeitlich festgelegten Rahmen von 30 Stunden (25 Unterrichtsstunden und 5 Vorbereitungsstunden). Die Künstler*innen erhalten ein Honorar in Höhe von 30 € pro Stunde; weiterhin werden für den Materialbedarf des Workshops 300 € zur Verfügung gestellt und die Fahrtkosten der Künstler*innen vom Wohnort zum Ort des Workshops bis max. 85 € erstattet (unter Vorbehalt der Landesförderung).

Die Teilnehmerzahl sollte in einem Einzelprojekt nicht mehr als zwölf Schüler*innen überschreiten, um die qualitative Umsetzung der Inhalte des Projektes gewährleisten zu können. Die Ergebnisse der Projekte müssen zur Abschlussveranstaltung von den Künstler*innen präsentiert werden.

Neben Einzelprojekten besteht die Möglichkeit, sich für ein Tandemprojekt zu bewerben: Zwei Künstler*innen arbeiten gemeinsam in einem Projekt, um Neueinsteiger*innen Hilfestellungen zu geben, die Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus den Bereichen Musik, Film und Theater zu ermöglichen und die Projekte auch im Klassenverband verwirklichen zu können. Beide Künstler*innen können jeweils 30 Stunden à 30 € für die Umsetzung des Projektes abrechnen, die Fahrtkosten der Künstler*innen vom Wohnort zum Ort des Workshops werden bis jeweils max. 85 € erstattet; für das Projekt steht ein Materialgeld von insgesamt 400 € zur Verfügung (unter Vorbehalt der Landesförderung).

Bitte beachten Sie: Einzelbewerber haben höhere Chancen, da nur 5 Tandemprojekte gefördert werden.

 

BEWERBUNG

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online.

Das Bewerbungsformular ist online auszufüllen und abzusenden.

  • Wir bitten um das vollständige Ausfüllen der Formulare, sonst können wir die Bewerbung nicht berücksichtigen.
  • Für die Bewerbung wird eine aussagekräftige und ausführliche Projektbeschreibung benötigt. Diese enthält auch Ihren Namen, den Namen und Ort der Schule sowie den Workshop-Titel. Sie muss im Bewerbungsformular angehängt werden (Anhang Workshop-Idee: max. eine DIN-A4-Seite, max. 2 MB). Die Datei benennen Sie bitte mit Ihrem Nachnamen.
  • Kolleg*innen, die nicht Mitglied des Künstlerbundes sind, fügen bitte an geforderter Stelle eine Kurz-Vita bei.
  • Das Einverständnis der Schule ist Pflicht. Im Formular werden Sie gebeten, die Kontaktdaten der Schule und einen konkreten Ansprechpartner zu benennen.
  • Alle Pflichtfelder sind auszufüllen, sonst können Sie die Bewerbung nicht absenden.

Bewerbungsformular | Einzelprojekt

www.kuenstler-fuer-schueler.de/bewerbungsformular-einzelprojekt.html

Bewerbungsformular | Tandemprojekt

www.kuenstler-fuer-schueler.de/bewerbungsformular-tandemprojekt.html

Bewerbungsschluss ist der 30. November 2018.

Die Workshops werden durch eine Jury ausgewählt. Nachricht über die Teilnahme an künstler für schüler 2019 erhalten Sie noch in diesem Jahr. Von Nachfragen bitten wir abzusehen.

 

KONTAKT UND INFORMATION

Informationen

Die Ansprechpartner des Projektes:

Projektleitung Workshops / Tagung:
Miro Zahra | projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 21 95 96 80
 
Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung:
Nadja Bossert | projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 55 31 30 52
 
Projektassistenz Finanzen: Annett Eggers
Projektkoordination Künstlerbund: Sophie Aniszewski
info@kuenstlerbund-mv.org | Fon 0385 56 50 09 | Fax 03 85 550 95 25
 
Kulturwerk des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK
Adresse: Puschkinstraße 12 | 19055 Schwerin
Postadresse: Postfach 110 541 | 19005 Schwerin
Mail: info@kuenstlerbund-mv.org | Fon: 0385 56 50 09 | Fax: 03 85 550 95 25
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und kreative Projektideen aus dem ganzen Land!

 

DOWNLOADS / FORMULARE

Ausschreibung für 2019

Bewerbungsformular | Einzelprojekt

Bewerbungsformular | Tandemprojekt

 

Tagung Im November 2018

Künstlerische Forschung - ZEICHNUNG ALS KONZEPT

Tagung im Rahmen des Projektes künstler für schüler 2018
23. und 24. November 2018 in Plüschow
mehr

Lehrer*innen und Künstler*innen sind eingeladen, auf einer Weiterbildungsveranstaltung in Plüschow neue Ideen zu entwickeln, pädagogische Vorgehensweisen zu überdenken und sich in praktischen Workshops auch auf unbekanntem Terrain auszuprobieren. Das Thema der Kunstlerischen Forschung wird aktuell aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert und somit bietet die Veranstaltung gute Chancen sich theoretisch wie praktisch diesem Thema, das eine wichtige Rolle in der gegenwärtigen kunstlerischen Praxis spielt, zu nähern. Zeichnung dient einerseits der Abbildung der uns umgebenden Natur und schult gleichzeitig unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit. Über die Zeichnung als Möglichkeit der Darstellung und Abbildung hinaus, kann eine Zeichnung auch ausschließlich von einer reinen Idee, einem Gedanken, einer Fragestellung heraus, und/oder auf der Basis eines Konzepts, entstehen. Die Zeichnung stellt eine der grundlegenden Formen der künstlerischen Forschung in der Gegenwartskunst dar, wobei der Prozess des Zeichnens eine Methode der experimentellen Untersuchung ist.

In einem zweitägigen Workshop werden die Teilnehmer*innen durch die Kunstlerin Karin Schroeder zum Thema des Workshops praktisch begleitet. Bereichert durch die kunstwissenschaftliche Einfuhrung von Marion Thielebein, werden gemeinsame theoretische Überlegungen anhand konkreter Fragestellungen mit praktischen Übungen kombiniert. Ausgang und Ergebnis des kunstlerischen Experiments bleiben offen. Am Ende des Workshops werden die gesammelten Erfahrungen der Teilnehmer*innen in Hinblick auf ihre Tätigkeit als Kunstpädagog*innen im Unterricht oder als Kunstler*innen in der kunstlerischen Praxis reflektiert.

Die Tagung findet im Rahmen des Projektes künstler für schüler 2018 des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK in Zusammenarbeit mit dem Mecklenburgischen Künstlerhaus Schloss Plüschow und dem IQ M-V statt.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG ZUR TAGUNG BIS 04.11.2018:

Tagungsleitung: Miro Zahra
0152 21 95 96 80
projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de
www.kuenstler-fuer-schueler.de
 

DOWNLOADS

Pressemitteilung Tagung 2018

Tagung 2018 - Einladung & Programm

 

Alle Workshops auf einen Blick!

KfS 2018- Broschuere.pdf (2,9 MiB)

Pressemitteilung Juli 2018

künstler für schüler 2018

Abschlussveranstaltung und Ausstellung am 28. Juni 2018 in der Grundschule am Ziegelsee in Schwerin

mehr

Zum 19. Mal startete im Februar 2018 das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK. Das etablierte Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern unter der Schirmherrschaft von Ministerin Birgit Hesse.

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG / AUSSTELLUNG
Mit einer bunten Abschlussveranstaltung stellten am Do, 28. Juni 2018 Künstler*innen und Schüler*innen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern in der neuen Grundschule am Ziegelsee in Schwerin die Ergebnisse des diesjährigen Projektes künstler für schüler vor. Das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern unter der Schirmherrschaft von Ministerin Birgit Hesse.
In Schwerin hatten die teilnehmenden Schüler*innen, Lehrer*innen und Künstler*innen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation ihrer Workshops. Nach der Begrüßung durch die Projektleiterinnen (Nadja Bossert und Miro Zahra), den Grußworten des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V (vertreten durch Referatsleiterin, Katerina Schumacher) und des Künstlerbundes M-V (Sylvester Antony) konnten die Projektdokumentationen und einzelne inspirierende Exponate der Schüler*innen bewundert werden. Angebote für Kids, wie der Natur-Workshop „Blatt- und Blütenwerk“ von Ines Diederich und „Experimente aus Pappmaché“ von Helga Treutler wurden mit Begeisterung angenommen.
Das Kulturwerk des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK dankt der Grundschule am Ziegelsee, insbesondere der Schulleiterin, Jenny Köhn, für die Gastfreundschaft, sowie dem Institut für Qualitätsentwicklung M-V des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V für die freundliche Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt Katerina Schumacher für Ihre Teilnahme an der Veranstaltung, sowie für den intensiven Austausch mit den einzelnen Künstler*innen und Schüler*innen.

PROGRAMM


Anreise: ab 12:00
Programm: 13:00 - 17:00 Uhr

  • Begrüßung | Sylvester Antony, Künstlerbund M-V e.V. im BBK
  • Grußwort | Katerina Schumacher, Referatsleiterin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft & Kultur M-V
  • Zum Projekt | Miro Zahra, Projektleiterin KfS 2018
  • Trommel-Schülerperformance | vorgestellt von Jenny Köhn, Leiterin der Grundschule am Ziegelsee
  • Eröffnung der Ausstellung und Rundgang
  • Einladung zu Getränk und Snack
  • Erfahrungsaustausch und Zeit für Gespräche

Angebote für kids

  • „Experimente aus Pappmaché“
      Helga Treutler (Kunsthandwerkerin)
  • „Blatt- und Blütenwerk“ - Gestaltung mit Naturmaterialien
      Ines Diederich (Bildhauerin)

 

Pressekontakt künstler für schüler 2018: 

Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung 
Nadja Bossert 
projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 55 31 30 52 

Projektleitung Workshops / Tagung 
Miro Zahra 
projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 21 95 96 80 

Künstlerbund 
info@kuenstlerbund-mv.org | 0385 56 50 09 

 

Das Projekt künstler für schüler – Kreative Workshops an Schulen seit 2000 

Das diesjährige landesweite Projekt ermöglichte Schüler*innen, sowie Kunstpädagogen*innen in Schulen des Landes, von Schönberg bis Anklam, einen Eindruck davon zu bekommen, wie eng und auf welch faszinierende Art und Weise zeitgenössische Bildende Kunst mit dem alltäglichen Leben, mit unserem konkreten Umfeld und aktuellen gesellschaftlichen Geschehen verbunden ist. Kunst entsteht aus der Reibung mit der Gegenwart. Die Künstler*innen, die sehr engagiert die verschiedenen Projekte an unterschiedlichen Schulen leiten, geben den Schüler*innen wertvolle Einblicke in die Welt der Kunst. Sie begleiten sie bei der Erprobung experimenteller Techniken und zeigen ihnen, wie Kunst ihr eigenes Leben bereichern kann. Die Kunst lehrt uns die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Am Projekt künstler für schüler 2018 sind Schüler*innen aller Altersgruppen, sowie unterschiedliche Schultypen beteiligt: der Radius reicht von einer kleinen privaten Dorfschule bis zu den großen Gymnasien in Schwerin, Greifswald oder Rostock. Besonders stolz sind wir darauf, dass auch zwei Förderschulen in diesem Jahr dabei sind.

Wie gewohnt sind unter den Künstler*innen unterschiedlichste Berufsgruppen vertreten: Bildhauer, Maler und Grafiker, Illustratoren, Designer, Fotografen, Keramiker, Buch-, Textil-, Porzellan- und Emaillegestalter, aber auch Architekten, Medienpädagogen sowie darstellende Künstler, Puppenspieler, Tänzer und Filmemacher sind dabei.
 
Talentcamp im Sommer 2018 | WORT und BILD

Im Rahmen der Nachwuchskünstler-Frühförderung des Landes wird das Talentcamp 2018 in diesem Jahr in Trägerschaft des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow in Kooperation mit dem Kulturwerk des Künstlerbundes durchgeführt. Das Projekt dient der Förderung von künstlerisch besonders begabten Kindern und Jugendlichen der 7. bis 12. Klassen in Form einer kostenlosen Ferienfreizeit. 20 ausgewählte Schüler*innen aus dem Projekt künstler für schüler 2018 arbeiten eine Woche lang kreativ mit Künstler*innen zusammen und stellen sich dem Thema WORT und BILD.

12. - 18. August 2018 | Schloss Plüschow und Freizeitheim der ev. Kirche in Friedrichshagen

Tagung im Herbst 2018 | Künstlerische Forschung / Zeichnung als Konzept

Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist die Fachtagung, die in diesem Jahr unter dem Motto “Künstlerische Forschung / Zeichnung als Konzept“ im November 2018 stattfinden wird. Hier werden Lehrer*innen und Künstler*innen die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden und mehr zu aktuellen Tendenzen und Strategien der zeitgenössischen Bildenden Kunst zu erfahren. Natürlich steht auch hierbei der lebendige Austausch aller Beteiligten im Fokus.

 

künstler für schüler 2018 | Künstler – Projekte – Schulen 

  • Christine de Boom · Der Ball ist rund im Rostocker Ostseestadion - Ein Kinderbuch | CJD Christophorusschule Rostock
  • Astrid Brünner · Meilensteine der Kunstgeschichte | Martinschule Greifswald
  • Claudia Burmeister · Litfaßsäule | Naturverbundene Leseschule Gielow
  • Ines Diederich · Blühende Vielfalt bewahren | Regionale Schule mit Grundschule „W. Höcker“ Woldegk
  • Klaus Freytag · Ich seh die Welt mit meinen Augen - Frida Kahlo | Gymnasiales Schulzentrum Dömitz Susanne
  • Gabler · WEGGEWORFENES | Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar
  • Adrienne Györgyi · Vorfahren der Zukunft - Mit Kindern bewusst die eigene Umwelt erleben und mitgestalten | AWO Spatzenschule Neukalen
  • Jo Harbort · Ein Sommernachtstraum | Regionale Schule mit Grundschule Hiddensee
  • Anne Hille · ego-shooter | Fachgymnasium Velgast
  • Dana Jeschke · Wild und frei | Europäische Gesamtschule Insel Usedom
  • Takwe Kaenders · Spiel mit Wind und Wasser (Der Künstler als Spieler) | Förderschule Sternberg
  • Dörte Kiehn · Auf in die Murkelei! Eine theatrale Reise auf den Spuren von Hans Fallada | Ev. Schule Hagenow
  • Jürgen Kümmel · Insekten = total fremd und doch so nah! | Regionale Schule mit Grundschule „C.W.B. Heberlein“ Wolgast
  • Bianka Marschall · Verbindungen - Wandgestaltungen im Innenraum | Grundschule Süd Neubrandenburg
  • Daniela Melzig · Zweideutig - Woher und Wohin | Eldenburg-Gymnasium Lübz
  • Katja Pohl · Wand der Träume | Regionalschule des Gymn. Schulzentrum „Fritz Reuter“ Dömitz
  • Armin Rieger · Erlebter Alltag - Erlebte Bilder | Johann-Pogge-Schule Lalendorf
  • Herbert Riemann · Ballett der Dinge | Fritz-Greve Gymnasium
  • Heidi Schneekloth · GrossKlein | GrundschuIe Bröbberow
  • Elfriede Schrodt · Unser Schulhof hat zwei essbare Ecken | Grundschule Penkun
  • Henning Spitzer · Der KONTRAPOST - Die Ruhe in der Bewegung | John-Brinkman-Gymnasium Güstrow
  • Silke Tolk · Ich wünsche mir | Regionale Schule „Am Burgwall“ Garz
  • Iris und Reinhard Thürmer · La Boutique Fantastique | bersteinSchule Ribnitz
  • Cornelia Unrauh · Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Geschichte | Edith-Stein-Schule Ludwigslust
  • Susanne Vier · Vicke Schorler-Rolle 1586-2018 | Werkstattschule in Rostock
  • Ismael Volk · Mach mal (k)ein Theater in der Schule | Schulwerkstatt Robinson Schwerin
  • Karin Weiss · Mosaik macht Schule | Grundschule am Ziegelsee Schwerin
  • Anne Wende · Sehnsucht Meer No. 2 | Regionale Schule Recknitz-Trebeltal Tribsees
  • Sebastian Will und Malte Sodmann · Urban Art - LandschaftsArchitekturKunstRaum | Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Bergen auf Rügen
  • Miro Zahra · Die Welt hinter der Maske | Förderschule Neukloster Fritz-Dietlof von der Schulenburg
  • Juliane Laitzsch und Petra Mentz (Tandem) · Traumhäuser | Käthe-Kollwitz-Schule Rehna
  • Anett Gerda Ohnesorge und Caroline Große (Tandem) · Von DRAUSSEN nach DRINNEN | Regionale Schule Burg Stargard
  • Karin Schroeder und Nicole Bowe (Tandem) · Ein Puzzle für uns (und alle) | Ev. Inklusive Schule an der Maurine Schönberg
  • Hans-Joachim Ulbrich und Jürgen Wicht (Tandem) · Die Welt ist aus den Fugen... | Friderico-Francisceum Gymnasium zu Bad Doberan
  • Tanja Zimmermann und Robert Beckmann (Tandem) · Gewitter, Kunst und viele Töne | Jenaplan Schule Rostock

 

Download
Pressemitteilung Juli 2018

Pressemitteilung Juni 2018

künstler für schüler 2018

Abschlussveranstaltung und Ausstellung am 28. Juni 2018 in der Grundschule am Ziegelsee in Schwerin

mehr

Zum 19. Mal startete im Februar 2018 das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK. Das etablierte Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern unter der Schirmherrschaft von Ministerin Birgit Hesse.

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG / AUSSTELLUNG
Auf der Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 28. Juni 2018, in der Grundschule am Ziegelsee in Schwerin (Speicherstraße 2, 19055 Schwerin) treffen sich alle teilnehmenden Künstler*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen zu einem lebhaften Erfahrungsaustausch und zur Präsentation ihrer Workshops.

PROGRAMM


Anreise: ab 12:00
Programm: 13:00 - 17:00 Uhr

  • Begrüßung | Sylvester Antony, Künstlerbund M-V e.V. im BBK
  • Grußwort | Katerina Schumacher, Referatsleiterin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft & Kultur M-V
  • Zum Projekt | Miro Zahra, Projektleiterin KfS 2018
  • Trommel-Schülerperformance | vorgestellt von Jenny Köhn, Leiterin der Grundschule am Ziegelsee
  • Eröffnung der Ausstellung und Rundgang
  • Einladung zu Getränk und Snack
  • Erfahrungsaustausch und Zeit für Gespräche

Angebote für kids

  • „Experimente aus Pappmaché“
    13 - 16 Uhr | Helga Treutler (Kunsthandwerkerin)
  • „Blatt- und Blütenwerk“ - Gestaltung mit Naturmaterialien
    15 - 17 Uhr | Ines Diederich (Bildhauerin)

 

Pressekontakt künstler für schüler 2018: 

Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung 
Nadja Bossert 
projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 55 31 30 52 

Projektleitung Workshops / Tagung 
Miro Zahra 
projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 21 95 96 80 

Künstlerbund 
info@kuenstlerbund-mv.org | 0385 56 50 09 

 

Das Projekt künstler für schüler – Kreative Workshops an Schulen seit 2000 

Das diesjährige landesweite Projekt ermöglicht Schüler*innen, sowie Kunstpädagogen*innen in Schulen des Landes, von Schönberg bis Anklam, einen Eindruck davon zu bekommen, wie eng und auf welch faszinierende Art und Weise zeitgenössische Bildende Kunst mit dem alltäglichen Leben, mit unserem konkreten Umfeld und aktuellen gesellschaftlichen Geschehen verbunden ist. Kunst entsteht aus der Reibung mit der Gegenwart. Die Künstler*innen, die sehr engagiert die verschiedenen Projekte an unterschiedlichen Schulen leiten, geben den Schüler*innen wertvolle Einblicke in die Welt der Kunst. Sie begleiten sie bei der Erprobung experimenteller Techniken und zeigen ihnen, wie Kunst ihr eigenes Leben bereichern kann. Die Kunst lehrt uns die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Am Projekt künstler für schüler 2018 sind Schüler*innen aller Altersgruppen, sowie unterschiedliche Schultypen beteiligt: der Radius reicht von einer kleinen privaten Dorfschule bis zu den großen Gymnasien in Schwerin, Greifswald oder Rostock. Besonders stolz sind wir darauf, dass auch zwei Förderschulen in diesem Jahr dabei sind.

Wie gewohnt sind unter den Künstler*innen unterschiedlichste Berufsgruppen vertreten: Bildhauer, Maler und Grafiker, Illustratoren, Designer, Fotografen, Keramiker, Buch-, Textil-, Porzellan- und Emaillegestalter, aber auch Architekten, Medienpädagogen sowie darstellende Künstler, Puppenspieler, Tänzer und Filmemacher sind dabei.
 
Talentcamp im Sommer 2018 | WORT und BILD

Im Rahmen der Nachwuchskünstler-Frühförderung des Landes wird das Talentcamp 2018 in diesem Jahr in Trägerschaft des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow in Kooperation mit dem Kulturwerk des Künstlerbundes durchgeführt. Das Projekt dient der Förderung von künstlerisch besonders begabten Kindern und Jugendlichen der 7. bis 12. Klassen in Form einer kostenlosen Ferienfreizeit. 20 ausgewählte Schüler*innen aus dem Projekt künstler für schüler 2018 arbeiten eine Woche lang kreativ mit Künstler*innen zusammen und stellen sich dem Thema WORT und BILD.

12. - 18. August 2018 | Schloss Plüschow und Freizeitheim der ev. Kirche in Friedrichshagen

Tagung im Herbst 2018 | Künstlerische Forschung / Zeichnung als Konzept

Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist die Fachtagung, die in diesem Jahr unter dem Motto “Künstlerische Forschung / Zeichnung als Konzept“ im November 2018 stattfinden wird. Hier werden Lehrer*innen und Künstler*innen die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden und mehr zu aktuellen Tendenzen und Strategien der zeitgenössischen Bildenden Kunst zu erfahren. Natürlich steht auch hierbei der lebendige Austausch aller Beteiligten im Fokus.

 

künstler für schüler 2018 | Künstler – Projekte – Schulen 

  • Christine de Boom · Der Ball ist rund im Rostocker Ostseestadion - Ein Kinderbuch | CJD Christophorusschule Rostock
  • Astrid Brünner · Meilensteine der Kunstgeschichte | Martinschule Greifswald
  • Claudia Burmeister · Litfaßsäule | Naturverbundene Leseschule Gielow
  • Ines Diederich · Blühende Vielfalt bewahren | Regionale Schule mit Grundschule „W. Höcker“ Woldegk
  • Klaus Freytag · Ich seh die Welt mit meinen Augen - Frida Kahlo | Gymnasiales Schulzentrum Dömitz Susanne
  • Gabler · WEGGEWORFENES | Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar
  • Adrienne Györgyi · Vorfahren der Zukunft - Mit Kindern bewusst die eigene Umwelt erleben und mitgestalten | AWO Spatzenschule Neukalen
  • Jo Harbort · Ein Sommernachtstraum | Regionale Schule mit Grundschule Hiddensee
  • Anne Hille · ego-shooter | Fachgymnasium Velgast
  • Dana Jeschke · Wild und frei | Europäische Gesamtschule Insel Usedom
  • Takwe Kaenders · Spiel mit Wind und Wasser (Der Künstler als Spieler) | Förderschule Sternberg
  • Dörte Kiehn · Auf in die Murkelei! Eine theatrale Reise auf den Spuren von Hans Fallada | Ev. Schule Hagenow
  • Jürgen Kümmel · Insekten = total fremd und doch so nah! | Regionale Schule mit Grundschule „C.W.B. Heberlein“ Wolgast
  • Bianka Marschall · Verbindungen - Wandgestaltungen im Innenraum | Grundschule Süd Neubrandenburg
  • Daniela Melzig · Zweideutig - Woher und Wohin | Eldenburg-Gymnasium Lübz
  • Katja Pohl · Wand der Träume | Regionalschule des Gymn. Schulzentrum „Fritz Reuter“ Dömitz
  • Armin Rieger · Erlebter Alltag - Erlebte Bilder | Johann-Pogge-Schule Lalendorf
  • Herbert Riemann · Ballett der Dinge | Fritz-Greve Gymnasium
  • Heidi Schneekloth · GrossKlein | GrundschuIe Bröbberow
  • Elfriede Schrodt · Unser Schulhof hat zwei essbare Ecken | Grundschule Penkun
  • Henning Spitzer · Der KONTRAPOST - Die Ruhe in der Bewegung | John-Brinkman-Gymnasium Güstrow
  • Silke Tolk · Ich wünsche mir | Regionale Schule „Am Burgwall“ Garz
  • Iris und Reinhard Thürmer · La Boutique Fantastique | bersteinSchule Ribnitz
  • Cornelia Unrauh · Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Geschichte | Edith-Stein-Schule Ludwigslust
  • Susanne Vier · Vicke Schorler-Rolle 1586-2018 | Werkstattschule in Rostock
  • Ismael Volk · Mach mal (k)ein Theater in der Schule | Schulwerkstatt Robinson Schwerin
  • Karin Weiss · Mosaik macht Schule | Grundschule am Ziegelsee Schwerin
  • Anne Wende · Sehnsucht Meer No. 2 | Regionale Schule Recknitz-Trebeltal Tribsees
  • Sebastian Will und Malte Sodmann · Urban Art - LandschaftsArchitekturKunstRaum | Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Bergen auf Rügen
  • Miro Zahra · Die Welt hinter der Maske | Förderschule Neukloster Fritz-Dietlof von der Schulenburg
  • Juliane Laitzsch und Petra Mentz (Tandem) · Traumhäuser | Käthe-Kollwitz-Schule Rehna
  • Anett Gerda Ohnesorge und Caroline Große (Tandem) · Von DRAUSSEN nach DRINNEN | Regionale Schule Burg Stargard
  • Karin Schroeder und Nicole Bowe (Tandem) · Ein Puzzle für uns (und alle) | Ev. Inklusive Schule an der Maurine Schönberg
  • Hans-Joachim Ulbrich und Jürgen Wicht (Tandem) · Die Welt ist aus den Fugen... | Friderico-Francisceum Gymnasium zu Bad Doberan
  • Tanja Zimmermann und Robert Beckmann (Tandem) · Gewitter, Kunst und viele Töne | Jenaplan Schule Rostock

 

Download
Pressemitteilung März 2018

Pressemitteilung März 2018

künstler für schüler 2018

43 Künstler*innen mit Workshops an 35 Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern: 
Eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst

mehr

Zum 19. Mal startete im zweiten Schulhalbjahr 2017/18 das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK. Das etablierte Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. In diesem Jahr wird künstler für schüler von Miro Zahra (Projektleitung Workshops) und Nadja Bossert (Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) geleitet.

Facettenreich, bunt und anspruchsvoll führen 42 professionelle Künstler*innen zusammen mit 35 allgemeinbildenden Schulen Mecklenburg-Vorpommerns künstlerische Workshops im Rahmen von Projektwochen oder Projekttagen mit Schüler*innen der 1. bis 12. Klassen durch. Das Kennenlernen und Vertiefen des kreativen Schaffensprozesses und die freie Entfaltung der Kinder und Jugendlichen sind Hauptgrundsätze des Projektes. Kleine Gruppen von 10 - 14 Schüler*innen ermöglichen die individuelle Förderung der Teilnehmer*innen und unterstützen die Entwicklung der eigenen Stärken und sozialen Kompetenzen.

Besonders erfreut sind wir über das große Interesse zahlreicher Künstler*innen aller Sparten, die sich auch dieses Mal für unser Projekt beworben haben. Bildende Künstler*innen aus allen Bereichen sind dabei: Bildhauer, Maler und Grafiker, Illustratoren, Designer und Fotografen, Keramiker, Buch-, Textil-, Porzellan- und Emaillegestalter, aber auch Kunst- und Medienpädagogen sowie Puppenspieler und darstellende Künstler, Tänzer und Filmemacher. Fünf spartenubergreifende Workshops werden in Form von Tandemprojekten durchgefuhrt: Zwei Künstler*innen aus unterschiedlichen Bereichen leiten gemeinsam einen Workshop.

Die große Anzahl der Bewerbungen bestätigte das ertragreiche Bemühen um einen Ausbau unseres Netzwerkes und die gute Zusammenarbeit mit den Schulen des Landes. Auch Nicht-Mitglieder des Künstlerbundes zeigten mit ihren Bewerbungen Interesse an unserem Projekt. Im ganzen Land – von Ahlbeck bis Wolgast, auf den Inseln Rügen, Usedom und Hiddensee – profitieren Gymnasien, Grund- und Gesamtschulen sowie regionale, freie und Förderschulen vom Engagement der Künst- ler*innen in MV.

Orte: Ahlbeck/Usedom | Bad Doberan | Bergen auf Rügen | Burg Stargard | Dömitz | Garz/Rügen | Gielow | Greifswald | Güstrow | Hagenow | Lalendorf | Ludwigslust | Lübz | Malchin | Neubrandenburg | Neukalen | Neukloster | Penkun | Rehna | Ribnitz-Damgarten | Rostock | Schönberg | Schwerin | Sternberg | Tribsees | Velgast | Vitte/Hiddensee | Wismar | Woldegk | Wolgast

 

Pressekontakt künstler für schüler 2018: 

Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung 
Nadja Bossert 
projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 55 31 30 52 

Projektleitung Workshops / Tagung 
Miro Zahra 
projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de | 0152 21 95 96 80 

Künstlerbund 
info@kuenstlerbund-mv.org | 0385 56 50 09 

 

Das Projekt künstler für schüler – Kreative Workshops an Schulen seit 2000 

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an 35 Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen. Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen des Landes zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern. 

 

künstler für schüler 2018 | Künstler – Projekte – Schulen 

  • Christine de Boom · Der Ball ist rund im Rostocker Ostseestadion - Ein Kinderbuch | CJD Christophorusschule Rostock
  • Astrid Brünner · Meilensteine der Kunstgeschichte | Martinschule Greifswald
  • Claudia Burmeister · Litfaßsäule | Naturverbundene Leseschule Gielow
  • Ines Diederich · Blühende Vielfalt bewahren | Regionale Schule mit Grundschule „W. Höcker“ Woldegk
  • Klaus Freytag · Ich seh die Welt mit meinen Augen - Frida Kahlo | Gymnasiales Schulzentrum Dömitz Susanne
  • Gabler · WEGGEWORFENES | Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar
  • Adrienne Györgyi · Vorfahren der Zukunft - Mit Kindern bewusst die eigene Umwelt erleben und mitgestalten | AWO Spatzenschule Neukalen
  • Jo Harbort · Ein Sommernachtstraum | Regionale Schule mit Grundschule Hiddensee
  • Anne Hille · ego-shooter | Fachgymnasium Velgast
  • Dana Jeschke · Wild und frei | Europäische Gesamtschule Insel Usedom
  • Takwe Kaenders · Spiel mit Wind und Wasser (Der Künstler als Spieler) | Förderschule Sternberg
  • Dörte Kiehn · Auf in die Murkelei! Eine theatrale Reise auf den Spuren von Hans Fallada | Ev. Schule Hagenow
  • Jürgen Kümmel · Insekten = total fremd und doch so nah! | Regionale Schule mit Grundschule „C.W.B. Heberlein“ Wolgast
  • Bianka Marschall · Verbindungen - Wandgestaltungen im Innenraum | Grundschule Süd Neubrandenburg
  • Daniela Melzig · Zweideutig - Woher und Wohin | Eldenburg-Gymnasium Lübz
  • Katja Pohl · Wand der Träume | Regionalschule des Gymn. Schulzentrum „Fritz Reuter“ Dömitz
  • Armin Rieger · Erlebter Alltag - Erlebte Bilder | Johann-Pogge-Schule Lalendorf
  • Herbert Riemann · Ballett der Dinge | Fritz-Greve Gymnasium
  • Heidi Schneekloth · GrossKlein | GrundschuIe Bröbberow
  • Elfriede Schrodt · Unser Schulhof hat zwei essbare Ecken | Grundschule Penkun
  • Henning Spitzer · Der KONTRAPOST - Die Ruhe in der Bewegung | John-Brinkman-Gymnasium Güstrow
  • Silke Tolk · Ich wünsche mir | Regionale Schule „Am Burgwall“ Garz
  • Iris und Reinhard Thürmer · La Boutique Fantastique | bersteinSchule Ribnitz
  • Cornelia Unrauh · Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Geschichte | Edith-Stein-Schule Ludwigslust
  • Susanne Vier · Vicke Schorler-Rolle 1586-2018 | Werkstattschule in Rostock
  • Ismael Volk · Mach mal (k)ein Theater in der Schule | Schulwerkstatt Robinson Schwerin
  • Karin Weiss · Mosaik macht Schule | Grundschule am Ziegelsee Schwerin
  • Anne Wende · Sehnsucht Meer No. 2 | Regionale Schule Recknitz-Trebeltal Tribsees
  • Sebastian Will und Malte Sodmann · Urban Art - LandschaftsArchitekturKunstRaum | Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Bergen auf Rügen
  • Miro Zahra · Die Welt hinter der Maske | Förderschule Neukloster Fritz-Dietlof von der Schulenburg
  • Juliane Laitzsch und Petra Mentz (Tandem) · Traumhäuser | Käthe-Kollwitz-Schule Rehna
  • Anett Gerda Ohnesorge und Caroline Große (Tandem) · Von DRAUSSEN nach DRINNEN | Regionale Schule Burg Stargard
  • Karin Schroeder und Nicole Bowe (Tandem) · Ein Puzzle für uns (und alle) | Ev. Inklusive Schule an der Maurine Schönberg
  • Hans-Joachim Ulbrich und Jürgen Wicht (Tandem) · Die Welt ist aus den Fugen... | Friderico-Francisceum Gymnasium zu Bad Doberan
  • Tanja Zimmermann und Robert Beckmann (Tandem) · Gewitter, Kunst und viele Töne | Jenaplan Schule Rostock

 

Download
Pressemitteilung März 2018