Aktuelles

Das Projekt

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an 35 Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen.

mehr

Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen des Landes zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern.

Mitteilung August 2016

Talentcamp 2016

Kooperationsprojekt zur Nachwuchskünstlerförderung im Land Mecklenburg-Vorpommern des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow mit dem Kulturwerk des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern im BBK e.V.

mehr

In der Woche vom 21. bis 26. August 2016 haben 20 talentierte Schüler*innen aus Mecklenburg-Vorpommern unter Anleitung von erfahrenen Künstler*innen – Silke Tolk, Martina Weiss, Dörte Kiehn, Felix Fugenzahn und Simone Kamradt-Schröder – in fünf unterschiedlichen Workshops in Friedrichshagen und im Schloss Plüschow gearbeitet. Die Ergebnisse wurden am Samstag, dem 27. August 2016 in einer Ausstellung im Schloss Plüschow präsentiert.

Das Talentcamp fand erstmals 2015 statt: In diesem Jahr wurde das erfolgreich angelaufene Projekt fortgesetzt. Besonders talentierten Schüler*innen im Alter von 10 bis 18 Jahren, die am Projekt künstler für schüler 2016 des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. teilgenommen haben, wurde es ermöglicht, sich intensiv in einem besonderen Rahmen in Begleitung von professionellen Künstler*innen in fünf themenbezogenen Workshops mit künstlerischen Arbeitsmethoden der Gegenwartskunst vertraut zu machen. Das Thema der kreativen Verknüpfung von Tradition und Fremde war das Thema in diesem Jahr. Die Kreativität der Jugendlichen wurde auf experimentelle Art und Weise gefördert; aktuelle Themen aus dem Alltagsleben der jungen Generation wurden mit künstlerischen Mitteln hinterfragt und in die Workshops eingebunden.

Das Projekt wurde von Miro Zahra gemeinsam mit Daniela Melzig geleitet. Silke Kreiss (Sozialpädagogin) und Hajo Ulbrich (Filmkünstler), beide in Kinder- und Jugendarbeit erfahren, haben die beteiligten Kinder und Jugendlichen individuell betreut und in der Freizeit ein anspruchsvolles Programm durchgeführt.

Das Besondere am Talentcamp 2016 war die Möglichkeit, an historischen Orten umgeben von ursprünglicher Natur kreativ zu arbeiten. Auch die Verknüpfung zu den im Künstlerhaus arbeitenden Künstler*innen zeigte den Teilnehmer*innen mögliche Wirkungsfelder auf und bot Einblicke in die Arbeitsweisen zeitgenössischer Kunst an.

Zur Eröffnung der Abschlusspräsentation wurde das Schattentheaterspiel „ZUHAUSE / Bruch-Stücke“ unter der Leitung von Dörte Kiehn aufgeführt. Anschließend gab es gemeinsam mit den zahlreichen Besuchern einen Rundgang durch die Ausstellung, Spiele sowie Kaffee und Kuchen im Park. Zu den Ergebnissen des Talentcamps und der Abschlusspräsentation ist eine Dokumentation geplant.

Das Projekt wurde im Rahmen der Nachwuchskünstler-Frühförderung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern unter der Schirmherrschaft von Minister Mathias Brodkorb gefördert.

Pressemitteilung Juli 2016

künstler für schüler 2016
Abschlussveranstaltung im Schloss Güstrow am 14.07.2016

Mit einer bunten wie mannigfaltigen Abschlussveranstaltung stellten am Donnerstag, 14. Juli 2016, Künstler*innen und Schüler*innen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern im Schloss Güstrow mit einer Kunstausstellung die Ergebnisse des diesjährigen Projektes künstler für schüler vor.

mehr

43 professionelle Künstler*innen hatten im zweiten Schulhalbjahr 2016 zusammen mit 38 allgemeinbildenden Schulen des Landes künstlerische Workshops im Rahmen von Projektwochen, Projekttagen oder Nachmittagen mit Schüler*innen der 1. bis 12. Klassen durchgeführt. Das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK fand bereits zum 17. Mal statt. Es wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Initiative „Kultur gegen Gewalt“ unter der Schirmherrschaft von Minister Mathias Brodkorb. Im ganzen Land – von Anklam bis Zarrentin, auf Rügen wie auf Hiddensee – profitierten Gymnasien, Grund- und Gesamtschulen sowie regionale, freie und Förderschulen vom Engagement der Künstler*innen.

Welche Bandbreite an Möglichkeiten und Anregungen die Interkulturalität in der künstlerischen Arbeit mit Schüler*innen bereithält, zeigten in diesem zweiten Schulhalbjahr 2016 die Inhalte und Ergebnisse der Workshops. Kindliche Phantasie sprengt alle Grenzen. Offenheit und Neugier gegenüber dem Anderen, das wechselseitige Wahrnehmen der Verschiedenheiten ermöglicht ein Mitempfinden, fördert gegenseitigen Respekt, stärkt Toleranz und Demokratie. Viele Projekte befassten sich mit der aktuellen politischen Situation, mit Geflüchteten oder Klassen mit hohem Migrationsanteil: Gemeinsames schöpferisches Tun baute Vorurteile ab und ließ uns Begriffe wie „fremd“, „Heimat“ und „Identität“ hinterfragen.
In Güstrow hatten die rund 200 Schüler*innen, Lehrer*innen und Künstler*innen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation ihrer Werke. Nach den Grußworten der Projektleitung, des Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, des Künstlerbundes M-V und des Schlosses Güstrow eröffnete die Performance des Workshops Up-Side-Down von Schüler*innen des Hansa-Gymnasiums aus Stralsund unter der Leitung von Anne Hille und Dörte Bähr den Reigen. Im zweiten Obergeschoss des Renaissance-Schlosses konnten anschließend die inspirierenden Arbeiten der Schüler*innen bewundert werden. Die Museumspädagogik von Schloss Güstrow begleitete die Veranstaltung mit einer offenen Werkstatt.

 

Pressekontakt künstler für schüler 2016:

Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung
Dr. Anne Blaudzun
projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0176 62 11 53 55

Künstlerbund: info@kuenstlerbund-mv.org | 0385 56 50 09
Fotos: Inge Heuwold | Zur Veröffentlichung freigegeben.

 

Die Kinder verfolgen gebannt die Performance des Workshops Up-Side-Down von Schüler*innen des Hansa-Gymnasiums aus Stralsund zum Auftakt der Präsentation der Ergebnisse des diesjährigen Projektes künstler für schüler.

Performance des Workshops Up-Side-Down von Schüler*innen des Hansa-Gymnasiums aus Stralsund unter der Leitung von Anne Hille und Dörte Bähr.

Fazit der 7. Klasse der Europaschule Gymnasium Am Sonnenkamp Neukloster: Ein Buch machen, macht Spaß – aber auch viel Arbeit (Künstlerin: Christine de Boom, Workshop: „Spielzeug rennt – Ein Kinderbuch über Neukloster“).

Erstklässler der Grundschule „Georg Friedrich Kersting“ aus Güstrow tanzen mit Künstler Henning Spitzer einen Reigen um ihre Kunstwerke (Workshop: „Mein Platz in dieser Welt“).
Allwöchentlich machten sie erste Erfahrungen im Messen, Sägen, Feilen, Bohren, Schrauben, Biegen, Drahten… und im Umgang mit Gips. Ein jeder schuf seine eigene Skulptur, ein Sitzmöbel, durchaus verwendbar.


Das Projekt künstler für schüler

Kreative Workshops an Schulen seit 2000

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen. Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern. Das Kennenlernen und Vertiefen des kreativen Schaffensprozesses und die freie Entfaltung der Kinder und Jugendlichen sind Hauptgrundsätze des Projektes.

Besonders erfreut waren wir über das große Interesse zahlreicher Künstler*innen aller Sparten, die sich im vergangenen Jahr für unser Projekt beworben haben. Bildende Künstler*innen aus allen Bereichen waren dabei: Bildhauer, Maler und Grafiker, Keramiker, Buch-, Textil- und Emailgestalter, Designer und Fotografen, aber auch Kunsttherapeuten und -pädagogen, Puppenspieler sowie darstellende Künstler, Tänzer und Autoren. Fünf spartenübergreifende Workshops wurden in Form von Tandemprojekten durchgeführt: Zwei Künstler*innen aus unterschiedlichen Bereichen leiten gemeinsam einen Workshop.

 

Tagung im Herbst 2016

„SICHTWEITE“ – Interkulturalität als Selbstverständnis in der Kunstpädagogik
4. bis 5. November 2016 im Schloss Güstrow

Im Herbst 2016 sind Künstler*innen und Lehrer*innen eingeladen, auf einer Weiterbildungsveranstaltung in Güstrow neue Ideen zu entwickeln, pädagogische Vorgehensweisen zu überdenken und sich in praktischen Workshops auch auf unbekanntem Terrain auszuprobieren. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Interkulturalität: Wie können wir den neuen Chancen und Herausforderungen begegnen, die das Aufeinandertreffen von Kindern und Heranwachsenden verschiedener Herkunft, Sozialisation, Kultur und Religion mit sich bringt?

Informationen zur Tagung: Annette Czerny (Projektleitung Workshops / Tagung)
0157-88775764 | projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de

 

künstler für schüler 2016 | Künstler – Projekte – Schulen

Regina B. Apitz · Du tippst – ich schreibe | Schulzentrum am Sund Stralsund
Kerstin Behrens · Die Welt aus weißem Gold | Weinbergschule Schwerin
Christine de Boom · Spielzeug rennt – Ein Kinderbuch | Europaschule Gymn. Am Sonnenkamp Neukloster
Ines Diederich · Bunte Ideen auf grünem Grund | Europaschule Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk
Ute Gallmeister · Zeig mir Deine Stadt | Evangelische Schule „Peeneburg“ Anklam
Adrienne Györgyi · Sagen werden zu selbst erfahrener Wirklichkeit | AWO Spatzenschule Neukalen
Julia Hansen · Mein Wächter und ich | Heinrich-Heine-Schule Schwerin
Andrea Hildebrandt · Fliegende Kühe im Zauberwald | Grundschule Velgast
Heike Hünniger · Emotionen | Schulcampus Rostock-Evershagen
Jo Harbort · Gelebte Toleranz | Regionale Schule mit Grundschule Hiddensee
Angelika Janz · Ich bin die Spur! | Förderschule Ferdinandshof
Takwe Kaenders · Mobile Formen | Fritz-Reuter-Grundschule Kühlungsborn
André Kalunga-Peters · Bewegung und Natur | Neumühler Schule Schwerin
Dörte Kiehn · Meine Welt – Deine Welt | Fritz-Reuter-Schule Zarrentin
Jürgen Kümmel · „… und die Erinnerung bleibt“ | Regionale Schule “Käthe Kollwitz” Anklam
Loreen Kussauer-Grolik · Kleine Schnitzereien | Evangelische Grundschule Kavelstorf
Joachim Lautenschläger · Wald und Vögel der Heimat | die andere grundschule Groß Nemerow
Sebastian Maiwind · DU, ICH und WIR | Gymnasium „Am Sonnenberg“ Crivitz
Bianka Marschall · “und dann…” – Ein Wort, ein Satz, ein Text | Grundschule Datzeberg Neubrandenburg
Daniela Melzig · Unordnung malerisch deuten! | Evangelische Grundschule „Paulo Freire“ Parchim
Johanna Nikulski-Dirks · Chaos im Malbüro | Schule am Bodden Neuenkirchen
Herbert Riemann · Zufalls-Kunst-Maschinen | „Eldetalschule“ Regionale Schule Domsühl
Heidi Schneekloth · Kleiner Mensch – Großer Kosmos | Schulcampus Rostock-Evershagen
Silke Schilling · Leuchtobjekte aus Alltagsgegenständen | Warnowschule Rostock
Elfriede Schrodt (Hexe Klex) · Fluch und Zauber | Regionale Schule „Johann Heinrich Voß“ Penzlin
Susanna Schultz · Traum-Stoff: Verträumte Schöpfung aus Stoff | Schweriner Haus des Lernens
Henning Spitzer · Mein Platz in dieser Welt | Grundschule „Georg Friedrich Kersting“ Güstrow
Silke Tolk-Ninnemann · Mein Freund, meine Freundin und ich | Grundschule Garz/Rügen
André van Uehm · Kulturmosaik | Grundschule West Parchim
Cornelia Unrauh · Fabelhafte Geschichten | Grundschule Viktor Bausch Neu Kaliß
Anne Wende · Sehnsucht Meer | Evangelisches Schulzentrum Martinschule Greifswald
Arndt Weigend · Worauf du nun Dein Herz hängst und verlässest… | Prof.-Franz-Bunke-Schule Schwaan
Anke Weßling · Sitzbilder | Mecklenburgisches Förderzentrum Schwerin (MFZK)
Miro Zahra & Birgit Lohmeyer · Das Fremde: Künstlerische Begegnungen | Gymnasium Gadebusch
Ulrike Freiberg & Regine Spillner · Kulturelles Festmahl | Regionale Schule „E.-M.-Arndt“ Greifswald
Anne Hille & Dörte Bähr · Up-Side-Down: Kunst und Tanz | Hansa-Gymnasium Stralsund
Martina Weiß & René Schaap · Die Freiheit des Tanzes im Zauber des Filzes | Förderschule Neuburg
Dana Jeschke & Ramona Seyfarth · Spielräume | Grundschule „Am Wall“ Friedland

 

DOWNLOADS
Pressemitteilung Juli 2016

Pressemitteilung Juni 2016

künstler für schüler 2016

43 Künstler*innen mit Workshops an 38 Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern:
Eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst.

mehr

Zum 17. Mal startete im zweiten Schulhalbjahr 2016 das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK. Das etablierte Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Initiative „Kultur gegen Gewalt“ unter der Schirmherrschaft von Minister Mathias Brodkorb.

Abschlussveranstaltung am 14. Juli 2016 im Schloss Güstrow

Die Ergebnisse der 38 Workshops werden in einer Abschlussveranstaltung am Donnerstag, 14. Juli 2016 ab 12 Uhr im Schloss Güstrow (Franz-Parr-Platz 1, 18273 Güstrow) mit einer Kunstausstellung vorgestellt. Dort haben die Schüler*innen, Lehrer*innen und Künstler*innen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation ihrer Werke.

PROGRAMM

ab 12 Uhr Anreise

13 Uhr Programm im Festsaal Schloss Güstrow

  • Begrüßung | Dr. Anne Blaudzun & Annette Czerny | Projektleitung künstler für schüler 2016
  • Grußwort | Katerina Schumacher | Referatsleiterin Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV
  • Zum Projekt | Anne Hille | Vorsitzende des Künstlerbundes M-V e.V. im BBK
  • Grußwort | Dr. Regina Erbentraut | Leiterin Schloss Güstrow
  • Performance des Workshops Up-Side-Down | Schüler*innen des Hansa-Gymnasiums aus Stralsund unter der Leitung von Anne Hille und Dörte Bähr

Eröffnung der Ausstellung und Rundgang

Erfahrungsaustausch und Zeit für Gespräche
in der Ausstellung, im Innenhof und in der Fluxus-Bar

Kaffee, Saft & Kuchen

10-13 Uhr und 15-17 Uhr Offene Werkstatt
Drucken – Stempeln – Kleben: Gestalte Deine Schloss-Collage
Museumspädagogik Schloss Güstrow

 

Das Projekt künstler für schüler – Kreative Workshops an Schulen seit 2000

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen. Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern.

Facettenreich, bunt und anspruchsvoll führen 43 professionelle Künstler*innen zusammen mit 38 allgemeinbildenden Schulen Mecklenburg-Vorpommerns künstlerische Workshops im Rahmen von Projektwochen, Projekttagen oder Nachmittagen mit Schüler*innen der 1. bis 12. Klassen durch. Das Kennenlernen und Vertiefen des kreativen Schaffensprozesses und die freie Entfaltung der Kinder und Jugendlichen sind Hauptgrundsätze des Projektes. Kleine Gruppen von 12 Schüler*innen ermöglichen die individuelle Förderung der Teilnehmer*innen und unterstützen die Entwicklung der eigenen Stärken und sozialen Kompetenzen.

Besonders erfreut sind wir über das große Interesse zahlreicher Künstler*innen aller Sparten, die sich im vergangenen Jahr für unser Projekt beworben haben. Bildende Künstler*innen aus allen Bereichen sind dabei: Bildhauer, Maler und Grafiker, Designer und Fotografen, Keramiker, Buch-, Textil und Emailgestalter, aber auch Kunsttherapeuten und -pädagogen, Puppenspieler sowie darstellende Künstler, Tänzer und Autoren. Fünf spartenübergreifende Workshops werden in Form von Tandemprojekten durchgeführt: Zwei Künstler*innen aus unterschiedlichen Bereichen leiten gemeinsam einen Workshop.

Die große Anzahl der Bewerbungen bestätigte das ertragreiche Bemühen um einen Ausbau unseres Netzwerkes und die gute Zusammenarbeit mit den Schulen: Im ganzen Land – von Anklam bis Zarrentin, auf Rügen wie auf Hiddensee – profitieren Gymnasien, Grund- und Gesamtschulen sowie regionale, freie und Förderschulen vom Engagement der Künstler*innen in M-V.

 

Tagung im Herbst 2016

Im Herbst 2016 sind Künstler*innen, Kulturschaffende und Lehrer*innen eingeladen, auf einer Weiterbildungsveranstaltung mit Dozent*innen, die auf pädagogischem oder künstlerischem Gebiet aktiv sind, neue Ideen zu entwickeln, manch pädagogische Vorgehensweise zu überdenken, sich in praktischen Workshops auch auf unbekannten Terrain auszuprobieren und neue Projektpartner zu finden. Programm, Termin und Ort werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Pressekontakt künstler für schüler 2016:

Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung
Dr. Anne Blaudzun
projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0176 62 11 53 55

Projektleitung Workshops / Tagung
Annette Czerny
projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de | 0157 88 77 57 64

Künstlerbund: info@kuenstlerbund-mv.org | 0385 56 50 09

 

künstler für schüler 2016 | Künstler – Projekte – Schulen

Regina B. Apitz · Du tippst – ich schreibe | Schulzentrum am Sund Stralsund
Kerstin Behrens · Die Welt aus weißem Gold | Weinbergschule Schwerin
Christine de Boom · Spielzeug rennt – Ein Kinderbuch | Europaschule Gymn. Am Sonnenkamp Neukloster
Ines Diederich · Bunte Ideen auf grünem Grund | Europaschule Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk
Ute Gallmeister · Zeig mir Deine Stadt | Evangelische Schule „Peeneburg“ Anklam
Adrienne Györgyi · Sagen werden zu selbst erfahrener Wirklichkeit | AWO Spatzenschule Neukalen
Julia Hansen · Mein Wächter und ich | Heinrich-Heine-Schule Schwerin
Andrea Hildebrandt · Fliegende Kühe im Zauberwald | Grundschule Velgast
Heike Hünniger · Emotionen | Schulcampus Rostock-Evershagen
Jo Harbort · Gelebte Toleranz | Regionale Schule mit Grundschule Hiddensee
Angelika Janz · Ich bin die Spur! | Förderschule Ferdinandshof
Takwe Kaenders · Mobile Formen | Fritz-Reuter-Grundschule Kühlungsborn
André Kalunga-Peters · Bewegung und Natur | Neumühler Schule Schwerin
Carolin Kampehl · Worauf du nun Dein Herz hängst und verlässest… | Prof.-Franz-Bunke-Schule Schwaan
Dörte Kiehn · Meine Welt – Deine Welt | Fritz-Reuter-Schule Zarrentin
Jürgen Kümmel · „… und die Erinnerung bleibt“ | Regionale Schule “Käthe Kollwitz” Anklam
Loreen Kussauer-Grolik · Kleine Schnitzereien | Evangelische Grundschule Kavelstorf
Joachim Lautenschläger · Wald und Vögel der Heimat | die andere grundschule Groß Nemerow
Sebastian Maiwind · DU, ICH und WIR | Gymnasium „Am Sonnenberg“ Crivitz
Bianka Marschall · “und dann…” – Ein Wort, ein Satz, ein Text | Grundschule Datzeberg Neubrandenburg
Daniela Melzig · Unordnung malerisch deuten! | Evangelische Grundschule „Paulo Freire“ Parchim
Johanna Nikulski-Dirks · Chaos im Malbüro | Schule am Bodden Neuenkirchen
Herbert Riemann · Zufalls-Kunst-Maschinen | „Eldetalschule“ Regionale Schule Domsühl
Heidi Schneekloth · Kleiner Mensch – Großer Kosmos | Schulcampus Rostock-Evershagen
Silke Schilling · Leuchtobjekte aus Alltagsgegenständen | Warnowschule Rostock
Elfriede Schrodt (Hexe Klex) · Fluch und Zauber | Regionale Schule „Johann Heinrich Voß“ Penzlin
Susanna Schultz · Traum-Stoff: Verträumte Schöpfung aus Stoff | Schweriner Haus des Lernens
Henning Spitzer · Mein Platz in dieser Welt | Grundschule „Georg Friedrich Kersting“ Güstrow
Silke Tolk-Ninnemann · Mein Freund, meine Freundin und ich | Grundschule Garz/Rügen
André van Uehm · Kulturmosaik | Grundschule West Parchim
Cornelia Unrauh · Fabelhafte Geschichten | Grundschule Viktor Bausch Neu Kaliß
Anne Wende · Sehnsucht Meer | Evangelisches Schulzentrum Martinschule Greifswald
Anke Weßling · Sitzbilder | Mecklenburgisches Förderzentrum Schwerin (MFZK)
Miro Zahra & Birgit Lohmeyer · Das Fremde: Künstlerische Begegnungen | Gymnasium Gadebusch
Ulrike Freiberg & Regine Spillner · Kulturelles Festmahl | Regionale Schule „E.-M.-Arndt“ Greifswald
Anne Hille & Dörte Bähr · Up-Side-Down: Kunst und Tanz | Hansa-Gymnasium Stralsund
Martina Weiß & René Schaap · Die Freiheit des Tanzes im Zauber des Filzes | Förderschule Neuburg
Dana Jeschke & Ramona Seyfarth · Spielräume | Grundschule „Am Wall“ Friedland

 

DOWNLOADS
Pressemitteilung Juni 2016
Abschlussveranstaltung 2016 - Einladung & Programm

Pressemitteilung Februar 2016

künstler für schüler 2016

38 Künstler*innen mit Workshops an 35 Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern: 
Eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst

mehr

Zum 17. Mal startete im zweiten Schulhalbjahr 2016 das landesweite Projekt künstler für schüler des Kulturwerkes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK. Das etablierte Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Initiative „Kultur gegen Gewalt“ unter der Schirmherrschaft von Minister Mathias Brodkorb. In diesem Jahr wird künstler für schüler von Annette Czerny (Workshops, Tagung) und Dr. Anne Blaudzun (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Abschlussveranstaltung) geleitet. 

Facettenreich, bunt und anspruchsvoll führen 38 professionelle Künstler*innen zusammen mit 35 allgemeinbildenden Schulen Mecklenburg-Vorpommerns künstlerische Workshops im Rahmen von Projektwochen, Projekttagen oder Nachmittagen mit Schüler*innen der 1. bis 12. Klassen durch. Das Kennenlernen und Vertiefen des kreativen Schaffensprozesses und die freie Entfaltung der Kinder und Jugendlichen sind Hauptgrundsätze des Projektes. Kleine Gruppen von 12 Schüler*innen ermöglichen die individuelle Förderung der Teilnehmer*innen und unterstützen die Entwicklung der eigenen Stärken und sozialen Kompetenzen. 

Besonders erfreut sind wir über das große Interesse zahlreicher Künstler*innen aller Sparten, die sich im vergangenen Jahr für unser Projekt beworben haben. Bildende Künstler*innen aus allen Bereichen sind dabei: Bildhauer, Maler und Grafiker, Designer und Fotografen, Keramiker, Buch-, Textil und Emailgestalter, aber auch Kunsttherapeuten und -pädagogen, Puppenspieler sowie darstellende Künstler, Tänzer und Autoren. Drei spartenübergreifende Workshops werden in Form von Tandemprojekten durchgeführt: Zwei Künstler*innen aus unterschiedlichen Bereichen leiten gemeinsam einen Workshop. 

Die große Anzahl der Bewerbungen bestätigte das ertragreiche Bemühen um einen Ausbau unseres Netzwerkes und die gute Zusammenarbeit mit den Schulen des Landes. Auch Nicht-Mitglieder des Künstlerbundes zeigten mit ihren Anträgen Interesse an unserem Projekt. Im ganzen Land – von Anklam bis Zarrentin, auf Rügen wie auf Hiddensee – profitieren Gymnasien, Grund- und Gesamtschulen sowie regionale, freie und Förderschulen vom Engagement der Künstler*innen in MV. 

Orte: Anklam | Crivitz | Dömitz | Domsühl | Ferdinandshof | Gadebusch | Garz/Rügen | Greifswald | Groß Nemerow | Güstrow | Kavelstorf | Kühlungsborn | Neubrandenburg | Neuenkirchen | Neukalen | Neukloster | Parchim | Pasewalk | Penzlin | Rostock | Schwaan | Schwerin | Stralsund | Velgast | Vitte/Hiddensee | Zarrentin

Abschlussveranstaltung am 14. Juli 2016 im Schloss Güstrow 
Die Ergebnisse der 35 Workshops werden in einer Abschlussveranstaltung am 14. Juli 2016 im Schloss Güstrow mit einer Kunstausstellung vorgestellt. Dort haben die Schüler*innen zusammen mit den Künstler*innen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation ihrer Werke. 

 

Talentcamp im Sommer 2016 | Zwischen Tradition und Fremdsein 

Im Rahmen der Nachwuchskünstler-Frühförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird das Talentcamp 2016 in diesem Jahr in Trägerschaft des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow in Kooperation mit dem Kulturwerk des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern im BBK e.V. vorbehaltlich der Landesförderung durchgeführt. 

Das Projekt dient der Förderung von künstlerisch besonders begabten und interessierten Kindern und Jugendlichen in Form einer kostenfreien Ferienfreizeit vom 21. bis 27. August 2016 im Freizeitheim der ev. Kirche in Friedrichshagen und auf Schloss Plüschow. 20 Kinder und Jugendliche der 7. bis 12. Klassen aus dem Projekt künstler für schüler 2016 arbeiten eine Woche kreativ mit Künstler*innen zusammen. Das Talentcamp möchte sich den Themen Integration und Toleranz stellen und Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, sich konstruktiv mit der aktuellen Situation auseinanderzusetzen. 

Weitere Informationen zum Talentcamp: Miro Zahra, Leiterin des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow: mail@plueschow.de | 03841-61740 

 

Tagung im Herbst 2016 

Im Herbst 2016 sind Künstler*innen, Kulturschaffende und Lehrer*innen eingeladen, auf einer Weiterbildungsveranstaltung mit Dozent*innen, die auf pädagogischem oder künstlerischem Gebiet aktiv sind, neue Ideen zu entwickeln, manch pädagogische Vorgehensweise zu überdenken, sich in praktischen Workshops auch auf unbekannten Terrain auszuprobieren und neue Projektpartner zu finden. 
Programm, Termin und Ort werden rechtzeitig bekanntgegeben. 

 

Pressekontakt künstler für schüler 2016: 

Projektleitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Abschlussveranstaltung 
Dr. Anne Blaudzun 
projektleitung-pr@kuenstler-fuer-schueler.de | 0176 62 11 53 55 

Projektleitung Workshops / Tagung 
Annette Czerny 
projektleitung-workshops@kuenstler-fuer-schueler.de | 0157 88 77 57 64 

Künstlerbund 
info@kuenstlerbund-mv.org | 0385 56 50 09 

 

Das Projekt künstler für schüler – Kreative Workshops an Schulen seit 2000 

Das Projekt künstler für schüler bietet seit 2000 in jedem Jahr Schüler*innen an 35 Schulen des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstler*innen auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen. Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Gemeinsames Üben in der kreativen Auseinandersetzung fördert die Toleranzbereitschaft gegenüber dem Anderen und bringt die sozialen Kompetenzen im humanen Miteinander hervor. Künstler*innen verabreden sich mit interessierten Schulen des Landes zu gemeinsam entwickelten Workshops, um den Schulalltag mit ungewöhnlichen Ideen, unbequemen Fragen oder der Arbeit an außergewöhnlichen Formaten zu bereichern. 

künstler für schüler 2016 | Künstler – Projekte – Schulen 

  • Regina B. Apitz · Du tippst – ich schreibe | Schulzentrum am Sund Stralsund 
  • Kerstin Behrens · Die Welt aus weißem Gold | Weinbergschule Schwerin 
  • Christine de Boom · Spielzeug rennt – Ein Kinderbuch über Neukloster | Europaschule Gymnasium Am Sonnenkamp Neukloster 
  • Ines Diederich · Bunte Ideen auf grünem Grund | Europaschule Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk 
  • Ute Gallmeister · Zeig mir Deine Stadt | Evangelische Schule „Peeneburg“ Anklam 
  • Adrienne Györgyi · Sagen werden zu selbst erfahrener Wirklichkeit | AWO Spatzenschule Neukalen 
  • Julia Hansen · Mein Wächter und ich | Heinrich-Heine-Schule Schwerin 
  • Andrea Hildebrandt · Fliehende Kühe im Zauberwald | Grundschule Velgast 
  • Heike Hünniger · Emotionen | Schulcampus Rostock-Evershagen 
  • Jo Harbort · Gelebte Toleranz | Regionale Schule mit Grundschule Hiddensee 
  • Angelika Janz · Ich bin die Spur! | Förderschule Ferdinandshof 
  • Takwe Kaenders · Mobile Formen | Fritz-Reuter-Grundschule Kühlungsborn 
  • Carolin Kampehl · Worauf du nun Dein Herz hängst und verlässest… | Prof.-Franz-Bunke-Schule Schwaan 
  • Dörte Kiehn · Meine Welt – Deine Welt | Fritz-Reuter-Schule Zarrentin 
  • Jürgen Kümmel · „… und die Erinnerung bleibt“ – Landschaftsrelief in Holz geschnitten | Regionale Schule “Käthe Kollwitz” Anklam 
  • Loreen Kussauer-Grolik · Kleine Schnitzereien | Evangelische Grundschule Kavelstorf 
  • Joachim Lautenschläger · Wald und Vögel der Heimat ins Schulhaus geholt | die andere grundschule Groß Nemerow 
  • Sebastian Maiwind · DU, ICH und WIR | Gymnasium „Am Sonnenberg“ Crivitz 
  • Bianka Marschall · “und dann…” – Ein Wort, ein Satz, ein Text | Grundschule Datzeberg Neubrandenburg 
  • Daniela Melzig · Unordnung malerisch deuten! | Evangelische Grundschule „Paulo Freire“ Parchim 
  • Johanna Nikulski-Dirks · Chaos im Malbüro | Schule am Bodden Neuenkirchen 
  • Herbert Riemann · Zufalls-Kunst-Maschinen | „Eldetalschule“ Regionale Schule Domsühl 
  • Heidi Schneekloth · Kleiner Mensch – Großer Kosmos | Schulcampus Rostock-Evershagen 
  • Silke Schilling · Leuchtobjekte aus Alltagsgegenständen | Warnowschule Rostock 
  • Elfriede Schrodt (Hexe Klex) · Fluch und Zauber | Regionale Schule mit Grundschule „Johann Heinrich Voß“ Penzlin 
  • Susanna Schultz · Traum-Stoff: Verträumte Schöpfung aus Stoff | Schweriner Haus des Lernens 
  • Henning Spitzer · Mein Platz in dieser Welt | Grundschule „Georg Friedrich Kersting“ Güstrow 
  • Silke Tolk-Ninnemann · Mein Freund, meine Freundin und ich | Grundschule Garz/Rügen 
  • André van Uehm · Kulturmosaik | Grundschule West Parchim 
  • Cornelia Unrauh · Fabelhafte Geschichten: Theater mit Licht und Schatten | Grundschule im Gymnasialen Schulzentrum „Fritz Reuter“ Dömitz 
  • Anne Wende · Sehnsucht Meer | Evangelisches Schulzentrum Martinschule Greifswald 
  • Anke Weßling · Sitzbilder | Mecklenburgisches Förderzentrum Schwerin (MFZK) 
  • Miro Zahra und Birgit Lohmeyer · Das Fremde: Künstlerische Begegnungen | Gymnasium Gadebusch 
  • Ulrike Freiberg und Regine Spillner · Kulturelles Festmahl mit selbsthergestelltem Geschirr | Regionale Schule „Ernst-Moritz-Arndt“ Greifswald 
  • Anne Hille und Dörte Bähr · Up-Side-Down: Ein Crossover-Projekt zwischen Kunst und Tanz | Hansa-Gymnasium Hansestadt Stralsund

 

Download
Pressemitteilung Februar 2016